Indonesien: Zwölf Tote bei Gefecht in Aceh

19. Juni 2003, 15:49
posten

Eine der blutigsten Auseinandersetzungen seit Beginn des Konflikts

Lhokseumawe/Indonesien - Bei einem der bisher blutigsten Gefechte seit Beginn der Offensive in der indonesischen Provinz Aceh sind am Donnerstag nach Militärangaben zwölf Menschen ums Leben gekommen. Nach Hinweisen von Einwohnern hätten Regierungstruppen die Rebellen der Bewegung Freies Aceh (GAM) in der Nähe des Dorfes Matang Kruet angegriffen, teilte Oberstleutnant Ahmad Yani Basuki mit.

Dabei seien zehn Rebellen und zwei Mann in den eigenen Reihen getötet worden. Der Ort der Kämpfe lag nur zehn Kilometer von einem Erdgasfeld entfernt, das vom US-Konzern ExxonMobil erschlossen wird. Seit Beginn der Offensive am 19. Mai kamen mehr als 200 Rebellen sowie 26 Soldaten und Polizisten ums Leben. Mindestens 40.000 Einwohner der Provinz sind aus ihren Häusern geflohen. (APA/AP)

Share if you care.