Keine Nummer 7 für David Beckham

18. Juni 2003, 15:57
12 Postings

Raul mit dem Recht des Ersteren - Roberto Carlos oder Beckham, das ist nun die Frage bei den Freistößen

Madrid - Im Starensemble von Real Madrid wird es für Neuzugang David Beckham keine Extrawürste geben. So wird sich der britische Superstar beim spanischen Fußball-Spitzenklub eine neue Rückennummer suchen müssen, denn die von ihm so heiß geliebte Nummer sieben wird laut Sportdirektor Jorge Valdano Torjäger Raul behalten. Mit der Sieben spielte der 28-Jährige bisher sowohl bei Manchester United, als auch als Kapitän der englischen Nationalmannschaft.

Eine Rückennummer 77 als Alternative wird es für Beckham ebenfalls nicht geben. "Beckham wird sich so wie jeder andere Real-Madrid-Spieler eine freie Nummer zwischen eins und 25 aussuchen können", erklärte Valdano.

Auch für das Schießen der Freistöße wird es für den wahrscheinlich besten Schützen der Welt keinen Freibrief geben. Denn der brasilianische Real-Teamkollege Roberto Carlos verfügt ja bekanntlich über den stärksten Schuss im Profi-Geschäft. "Ab und zu werde ich Beckham schießen lassen", gab sich Carlos aber kulant.(APA)

  • Man kennt sich: Roberto Carlos und Beckham.

    Man kennt sich: Roberto Carlos und Beckham.

Share if you care.