Spanische Terrorgruppe bekannte sich zu Bombe vor Schule in Rom

18. Juni 2003, 16:03
1 Posting

Organisation "Die Fünf Cs" fordert die Freilassung von Gefangenen in Spanien

Rom - Eine spanischer Anarchistengruppe hat sich zu jener Bombenexplosion bekannt, die am Dienstag frühmorgens einer spanischen Schule im römischen Stadtteil Trastevere größere Schäden verursacht hat. In einem Schreiben an die römische Redaktion der linksorientierten Tageszeitung "Il Manifesto" vom Mittwoch übernahm die spanische Gruppe "Die Fünf Cs" die Verantwortung für die Explosion.

Der Sprengsatz mittlerer Stärke zerstörte das Eisentor sowie alle Fensterscheiben des Schulgebäudes, außerdem wurden einige geparkte Fahrzeuge beschädigt. Personen kamen nicht zu Schaden. Die Polizei überprüft derzeit das Bekennerschreiben.

Die Gruppe "Die Fünf Cs", die für die Befreiung von einigen politischen Gefangenen in Spanien kämpft, war bereits für andere Aktionen in Italien verantwortlich. Im vergangenen Jahr hatte sie mehrere Paketbomben an die Büros der spanischen Fluggesellschaft Iberia in Mailand und in Rom geschickt. Eine Paketbombe, zur der sich die Gruppe ebenfalls bekannte, war im Dezember 2002 in der Poststelle des staatlichen italienischen Fernsehsenders RAI in Rom explodiert, hatte dabei aber niemanden verletzt. (APA)

Share if you care.