Licht bei Straßentunnels zu schwach

18. Juni 2003, 19:54
posten

ARBÖ checkte Sicherheitsvorkehrungen von 85 Tunnels - gute Zeugnisse für Beschilderungen und Bodenmarkierungen

Wien - Beschilderungen und Bodenmarkierungen sind gut, die Entlüftung fallsweise weniger, mehr Tempo-Kontrollen und Überprüfungen des Sicherheitsabstands wären wünschenswert, das Licht ist zu schwach: Diese Ergebnisse brachte eine vom ARBÖ durchgeführte Überprüfung von 85 Straßentunnels mit einer Gesamtlänge von 165 Kilometern.

Putzaktion und bessere Ausstattung

"Das Problem liegt weniger an der Beleuchtung selbst, sondern daran, dass das Licht nicht reflektiert wird. Es wird von verschmutzten oder nachgedunkelten Wänden geradezu geschluckt", erläuterte Willi Patzold, Leiter des ARBÖ-Informationsdienstes, am Mittwoch in einer Aussendung. Der Autofahrerclub schlägt als kurzfristige Maßnahme eine Putzaktion vor und mittelfristig eine bessere Ausstattung der Tunnels mit reflektierenden Wänden.

Als weiteren Mangel empfindet der ARBÖ das Fehlen von Informationen für Kraftfahrer über das Verhalten im Fall eines Unfalls oder einer Panne (Warnblinker einschalten, Auto rechts ran, am Notruf angeben, was in welcher Fahrtrichtung passiert ist und ob es Verletzte gibt, Erste Hilfe leisten). (APA)

Link

ARBÖ

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.