Sex Pistols in Originalbesetzung

18. Juni 2003, 12:02
9 Postings

Für die Live-Konzerte in Toronto und New York solle man sich nicht zu viel erwarten, warnt Johnny Rotten

Frankfurt/Main - Die Sex Pistols haben sich wiedervereint und werden für zwei Live-Gigs am 21. August in New York und am 25. August in Toronto in Originalbesetzung auf die Bühne zurückkehren. Allerdings warnte Frontmann John Lydon alias Johnny Rotten vor allzu großen Erwartungen. In einem Interview mit dem Musikmagazin "Rolling Stone" sagte der Punk-Veteran, dass es keine neuen Songs von den Sex Pistols geben werde.

Johnny Rotten: "Es gibt nichts, wofür ich mich schämen müsste"

Rotten, Steve Jones, Paul Cook und Glen Matlock trennten sich im Jahre 1978 nach ihrem Auftritt im San Francisco Winterland Ballroom, als Bassist Matlock durch Sid Vicious ersetzt wurde. Vicious starb ein Jahr später an einer Überdosis Heroin. Laut Rotten hatte in den ersten zehn Jahren nach dem Aus keiner Lust auf eine Wiedervereingung. "Doch inzwischen denke ich, dass es nichts gibt, wofür ich mich schämen müsste. Ich liebe das, was ich getan habe und was ich tue." (APA/AP)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Johnny Rotten: "Ich liebe das, was ich getan habe und was ich tue."

Share if you care.