Sibirien: Vier verschüttete Bergarbeiter lebend geborgen

18. Juni 2003, 11:03
posten

Am Montag waren elf Bergleute bei Grubengasexplosion ums Leben gekommen

Moskau - Vier verschüttete Bergarbeiter sind in Russland nach eineinhalb Tagen unter Tage lebend geborgen worden. Rettungskräfte befreiten die Männer am Mittwochmorgen in der Kohlengrube "Siminka" im westsibirischen Gebiet Kemerowo.

Bei dem durch eine Grubengasexplosion ausgelösten Stolleneinsturz waren am Montag elf Bergleute ums Leben gekommen. Ein Arbeiter wurde weiterhin vermisst. (APA/dpa)

Share if you care.