Beduinen entführten Fidschi-Soldaten auf Sinai-Halbinsel

7. Mai 2012, 22:55
8 Postings

Wollten Freilassung inhaftierter Beduinen aus Gefängnissen erpressen - Nach wenigen Stunden wieder freigelassen

Beirut/Kairo - Beduinen haben auf der ägyptischen Halbinsel Sinai für mehrere Stunden sechs Soldaten der dort stationierten internationalen Beobachtertruppe (MFO) entführt. Sie wollten damit die Freilassung mehrere inhaftierter Beduinen aus ägyptischen Gefängnissen erzwingen, berichteten die ägyptischen Behörden am Abend. Die sechs Soldaten von den Fidschi-Inseln wurden jedoch wenig später auf freien Fuß gesetzt, als die Familien der inhaftierten Beduinen die Freilassung der Geiseln forderten.

In den vergangenen Monaten haben Beduinen bereits mehrmals MFO-Angehörige entführt, um die Freilassung von Stammesangehörigen zu erzwingen. Die internationale Beobachtertruppe überwacht die ägyptisch-israelische Grenze seit dem Abzug Israels von der Sinai-Halbinsel Anfang der 1980er-Jahre. (APA, 7.5.2012)

Share if you care.