US-Klimaskeptiker-Kampagne erreicht vorläufigen Tiefpunkt

7. Mai 2012, 21:02
201 Postings

"Klima-Alarmisten" sind nicht besser als Tyrannen, Terroristen und Massenmörder, findet das Heartland Institute

Daran zu zweifeln, dass sich das globale Klima durch den Einfluss des Menschen verändert hat und auch weiter verändern wird, ist selbstverständlich jedem unbenommen. Eine Minderheit hält dies aus unterschiedlichen Gründen für unbewiesen. Schön und gut, nicht jeder muss alles glauben, wenn er oder sie nicht will; einigen ist es auch einfach nur egal. Wiederum ein kleiner Teil dieser Minderheit ist der bewiesenen Faktenlage gegenüber nicht nur misstrauisch, er sieht sich einer regelrechten Lüge gegenüber, einer bisweilen zentral gesteuerten Verschwörung wider besseren Wissens von mittlerweile globalen Ausmaßen. Dies ist die Demarkationslinie zwischen Zweifel und teilweise echtem Hass.

Dass Hass und ganz besonders organisierter Hass nicht unbedingt die feinste Klinge führt, beweist der US-amerikanische rechts-konservative "Thinktank" Heartland Institute. Bereits in der Vergangenheit ist die in Chicago ansässige Organisation, die sich unter anderem für ungehemmte Marktwirtschaft und gegen Umweltschutz, öffentliche Gesundheitsversorgung und Warnungen vor Schäden durch Tabakkonsum engagiert, durch seine brachiale Wortwahl aufgefallen.

Der Astronomie-Blog "Bad Astronomy" von Phil Plait berichtet in einem aktuellen Eintrag nun aber von einem neuen Tiefpunkt im Kampf des Heartland Institutes gegen all jene, die die Klimaerwärmung für das halten, was sie ist: eine wissenschaftlich bewiesene Tatsache. Auf riesigen Plakaten zitieren die US-Klimaskeptiker den Unabomber Ted Kaczynski mit den Worten "I still believe in Global Warming." ("Ich glaube immer noch an die globale Erwärmung"). Daran schließen sie die Frage "Do you?" ("Sie auch?"). Auf weiteren geplanten Billboards sollten "Klima-Alarmisten" noch in den selben Topf mit Charles Manson, Fidel Castro und Osama bin Laden geworfen werden. Als die Proteste schließlich selbst vom Heartland Institute nicht mehr ignoriert werden konnten, wurden die Kampagne abgebrochen.

--> Bad Astronomy: The Heartland Institute sinks to a new low

(red, derstandard.at, 7.5.2012)

  • Und in welche Kategorie würden Sie sich zählen? Glauben Sie an den Klimawandel, dann sind sie nach Ansicht des Heartland Institute jedenfalls kaum besser als der Unabomber.
    foto: the heartland institute

    Und in welche Kategorie würden Sie sich zählen? Glauben Sie an den Klimawandel, dann sind sie nach Ansicht des Heartland Institute jedenfalls kaum besser als der Unabomber.

Share if you care.