Der Trend geht zur "entschleunigten Zeitung"

7. Mai 2012, 16:55
3 Postings

"Hordaland", "Berliner Morgenpost", "Berlingske" und "NZZ am Sonntag" in Wien ausgezeichnet

Wien - 500 Chefredakteure und führende Verlagsmitarbeiter aus Europa versammelten sich am Montag beim European Newspaper Congress in der Messe Wien, unter anderem um die besten Zeitungen Europas zu küren. Die kommen heuer aus Norwegen, Dänemark, der Schweiz und Deutschland.

  • In der Kategorie Lokalzeitung siegte die norwegische Zeitung "Hordaland",
  • die beste Regionalzeitung war die "Berliner Morgenpost",
  • im Bereich Überregionales siegte die dänische Zeitung "Berlingske" und
  • als beste Wochenzeitung bewerteten die Juroren des European Newspaper Awards die "NZZ am Sonntag".

Visuelle Trends

Einer der Haupttrends unter den besten Zeitungen Europas war die stark visuelle Prägung: Besonders viele Einreichungen gab es in der Kategorie "visual Storytelling", was die Informationsübermittlung durch eine Kombination aus Bildern, Infografiken und Text bedeutet. Eine weitere visuelle Kategorie ist die Fotoreportage, die allmählich auch außerhalb Skandinaviens öfter angewandt wird, hieß es.

Ein weiterer Trend im deutschsprachigen Raum ist, dass Zeitungsmacher auf die farbigen Textunterlegungen verzichten und die Farbe somit ausschließlich bei den Bildern liegt. Damit werde laut Zeitungsdesigner Norbert Küpper ein ruhiges und seriöses Erscheinungsbild unterstützt. Mit ruhigem, vierspaltigem Layout punktete auch die "Zeitung des Jahres", nämlich "Berlingske", die als Modell einer "entschleunigten Zeitung" mit längeren, vertiefenden Texten gepriesen wurde. (APA, 7.5.2012)

Share if you care.