Airdroid: Großes Update für Android-"Fernsteuerung"

Transfer kann nun verschlüsselt erfolgen, Login per QRCode, Videoverwaltung und Widgets

Im Google Play Store gibt es mittlerweile eine ganze Reihe an Tools, mit der sich Smartphones und Tablets per Browser "fernsteuern" lassen. Ein besonders einfach zu nutzendes Exemplars dieser Gattung ist Airdroid, das an dieser Stelle vor einigen Monaten bereits ausführlicher vorgestellt wurde.

Verschlüsselt

Nun gibt es für die beliebte App ein umfangreiches Update, dass so manche der damals verbliebenen Kritikpunkte ausräumt: Mit Airdroid 1.0.5 kann die gesamte Kommunikation über eine verschlüsselte Verbindung erfolgen. Zudem wurde die Autorisierung - optional - mit einem Webservice vereinfacht, wer will kann sich also nun auf web.airdroid.com durch das Einscannen eines QR Codes auf dem eigenen Gerät einloggen.

Vermischtes

Zu den weiteren Neuerungen gehört ein Widget zu schnellen (De-)Aktivierung des Services, Datei und Verzeichnisse können bei der Nutzung von Google Chrome jetzt einfach per Drag & Drop auf Smartphone oder Tablet geschaufelt werden. Es gibt nun eine neue Ansicht, um Videos zu verwalten, auf gerooteten Geräten lassen sich über die Web-Oberfläche Screenshots erstellen sowie die Ansicht des Geräts im Browser "spiegeln". Zudem gibt es nun mehrere "virtuelle" Desktops beim Web-Client, wodurch der Überblick über verschiedene Aktivitäten vereinfacht werden soll.

Airdroid 1.0.5 kann kostenlos aus dem Google Play Store installiert werden. (apo, derStandard.at, 07.05.12)

Share if you care