Armstrong Dritter bei Halb-Ironman

6. Mai 2012, 20:06

Ehemaliger Radprofi beim Wett­bewerb auf den Virgin Islands im Spitzenfeld

Saint Croix/Virgin Islands - Der siebenfache Tour-de-France-Sieger Lance Armstrong hat den Halb-Ironman (70.3) auf Saint Croix (Virgin Islands) auf Platz drei beendet. Der frühere Radstar und jetzige Triathlon-Profi führte in dem "The Beauty & the Beast" genannten Rennen nach Schwimmen und Radfahren und wurde auf der Laufstrecke noch vom späteren Sieger Andy Potts (USA/4:03:31 Stunden) und dem zweitplatzierten Stephane Poulat (FRA/4:05:25) abgefangen. Der 40-jährige Armstrong benötigte 4:07:08.

Für Armstrong war es nach Platz zwei auf Panama der zweite Podiumsplatz auf der Halb-Ironman-Distanz, in Texas war er Siebenter geworden. Armstrongs Ziel ist die Teilnahme bei der Ironman-WM auf Hawaii.(APA; 06.05.2012)

Share if you care
15 Postings

Ohne Doping scheint er nicht gewinnen zu können...

wie überlegen war er am bike im Vgl. zu den anderen Top10 ???

die beiden erstplatzierten haben je 2:19:4x armstrong 2:16:09 für die 90 km stehen!

sollte er gedopt sein, wäre es noch immer eine beachtliche leistung!

find ich nicht....

...dadurch verschafft er sich nämlich gegenüber den anderen Athleten, die nicht gedopt haben (ha ha ha) einen Vorteil ;-))))

Wenn er 5 Jahre jünger wäre, würde ich ihm alles zutrauen! Aber der Hawaii-Sieg, von dem viele fantasieren, ist mittlerweile nicht mehr drin.

Dafür fehlts ihm eindeutig beim laufen. 1:25 am halbmarathon ist schon sehr langsam - vor allem 6 Minuten langsamer als Potts.

6 min langsamer...

... als Potts. Das ist schon Wahnsinn. Kann mich noch erinnern wie der Kerl ausgesehen hat, als er diese Casting-Show mit der Opern_Arie gewonnen hat. Und jetzt gibt er dem Armstrong 6 Minuten auf 21 km. Chapeau :-)

Nicht unbedingt - Norman Stadler hat in Hawaii auch schon mit einer Marathonzeit von 2:55 gewonnen. Die Tagesform am Rad müsste dafür aber mehr als stimmen...

bei der aktuellen laufform

kommt armstrong nie und nimmer unter 3h beim marathon. mittlerweile laufen da eine handvoll leute regelmässig unter 2:45. ob sich die am rad 15min abhängen lassen ?

vielleicht kann er sich noch steigern - nach seinem ersten ironman in frankreich wissen wir mehr.

Armstrong war immer auf den Punkt fit. Abschreiben würde ich ihn daher für Hawaii noch lange nicht, auch wenn er eigentlich schon "zu alt" ist. Für eine Überraschung ist er mit Sicherheit gut, da er ja auch schon deutlich schneller gelaufen ist.

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.