Armee geht gegen Boko Haram vor

6. Mai 2012, 19:46
posten

Mutmaßliche Sekten-Mitglieder getötet - Soldaten stürmten mutmaßliches Versteck der Islamisten

Kano - Bei einem Einsatz der nigerianischen Armee gegen die Islamisten-Sekte Boko Haram sind am Sonntag vier mutmaßliche Sektenmitglieder getötet worden. Soldaten einer Spezialtruppe hätten ein Versteck der Sekte in einem Vorort von Kano, der größten Stadt im Norden Nigerias, gestürmt, sagte der Sprecher der Truppe, Iweha Ikedichi. Bei einem längeren Schusswechsel seien vier Verdächtige getötet worden, zahlreiche weitere seien festgenommen worden.

Anrainer berichteten, bewaffnete mutmaßliche Boko-Haram-Mitglieder hätten Soldaten angegriffen, die das Viertel umstellten und ein Haus stürmten. Ein Anrainer sagte, die Bewaffneten seien im Viertel herumgelaufen, hätten wahllos um sich geschossen und Soldaten in eine Schießerei verwickelt. Wie ein Korrespondent berichtete, dauerte das Feuergefecht mehr als eine Stunde.

Die islamistische Sekte Boko Haram kämpft in Nigeria für einen islamischen Staat im mehrheitlich muslimischen Norden des Landes und verübt regelmäßig Anschläge auf Polizei, Behörden und Kirchen. Seit Mitte 2009 starben durch Anschläge von Boko Haram mehr als tausend Menschen. (APA, 6.5.2012)

Share if you care.