Von Austria 9 zu Sixx: Was kleine Sender kosten

6. Mai 2012, 18:49
12 Postings

ProSiebenSat.1 präsentiert eine Österreich-Version des konzerneigenen Frauenkanals

Wien - Montag präsentiert ProSiebenSat.1, wie es aus Austria 9 Sixx Austria macht, eine Österreich-Version des konzerneigenen Frauenkanals.

Den Sender und seine raren analogen Kabel-Programmplätze bewerten TV-Manager nach STANDARD-Infos mit 800.000 bis 1,5 Millionen Euro plus Altschulden. Käufer und Verkäufer schweigen darüber. Mit Austria 9 dürfte ProSiebenSat.1 auch Altschulden übernehmen. (fid, DER STANDARD, 7.5.2012)

Share if you care.