Manchester City dank Touré auf Meisterkurs

6. Mai 2012, 19:08
34 Postings

Mit Newcastle nehmen die Blues den letzten planmäßigen Stolper­stein - Weimann verletzt sich - Tottenham kann Arsenal-Patzer nicht nutzen

Manchester - City oder United: Am letzten Spieltag der englischen Premier League kommt es zum Showdown der punktgleichen Rivalen aus Manchester. Emporkömmling City hat nach einem 2:0 (0:0) bei Newcastle United weiter die Nase vorn - acht Treffer liegen die Citizens vor United, dem Rekordmeister (2:0 gegen Swansea City). Ein Sieg für City zu Hause gegen die Queens Park Rangers am kommenden Sonntag würde für den dritten Meistertitel nach 1937 und 1968 also ausreichen. Für United, das beim FC Sunderland antreten muss, wäre es Titel Nummer 20.

City hatte am Sonntag die schwierigere Aufgabe, löste diese aber im Endspurt erfolgreich. Die Mannschaft von Teammanager Roberto Mancini gewann am 37. und vorletzten Spieltag bei Newcastle United 2:0 (0:0). Afrikas "Fußballer des Jahres" Yaya Touré, erzielte beide Tore (70./89.). Die Vorarbeit zum 1:0 leistete Sergio Agüero, das 2:0 bereitete Gael Clichy vor.

United legte nach und hat doch das Nachsehen. Die Tore gegen die kampfstarken Waliser aus Swansea erzielten Paul Scholes (28.) und Ashley Young (41.). Das erhoffte Schützenfest, das United in Sachen Tordifferenz (+55 gegen +63) noch einmal an den Stadtrivalen  herangebracht hätte, blieb aber aus.

Tottenham bleibt Vierter

Tottenham Hotspur musste sich auswärts gegen Aston Villa mit einem 1:1 zufriedengeben und blieb damit im Kampf um einen direkten Startplatz in der Champions League vorerst hinter Arsenal. Arsenal weist 67 Punkte auf, dahinter folgen Tottenham (66), Newcastle (65) und Chelsea (61/ein Spiel weniger).

Bei Aston Villa kam der Österreicher Andreas Weimann in der 52. Minute ins Spiel, musste aber nur 18 Minuten später wieder ausgewechselt werden. Weimann verletzte sich bei einem Zusammenprall mit Tottenham-Tormann Brad Friedel, über den Verletzungsgrad lagen zunächst keine Informationen vor. Villa hat nach dem Remis den Klassenerhalt mit hoher Wahrscheinlichkeit geschafft.

Zittern müssen hingegen die Bolton Wanderers, die sich daheim gegen West Bromwich nach einer 2:0-Führung mit einem 2:2 zufriedengeben mussten. Bei den Gästen wurde Paul Scharner in der 78. Minute eingewechselt. (sid/APA, 6.5.2012)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Yaya Toure schießt ManCity zum Sieg

Share if you care.