Bildungsabkommen zwischen Österreich und Italien unterzeichnet

5. Mai 2012, 16:03
9 Postings

"Europaregion Tirol" soll gefördert werden

Rom - Österreich und Italien haben am Samstag in San Michele all'Adige bei Trient ein Abkommen zur Förderung von Forschung und höherer Ausbildung geschlossen. Das Abkommen wurde von Wissenschaftsminister Töchterle und seinem italienischen Amtskollegen Profumo unterzeichnet. Sie vereinbarten zudem mit den Rektoren der Unis Innsbruck, Bozen und Trient eine weitere Zusammenarbeit.

Ziel sei es, die Qualität und das internationale Niveau der Universität in der sogenannten "Europaregion Tirol" zu fördern, hieß es im Rahmen des bilateralen Treffens. "Von Anfang an haben wir begriffen, dass wir auf menschliches Kapital setzen müssen. Dies bedeutet in Universität und Forschung zu investieren. Dieses Abkommen ist nicht nur für die Europaregion Tirol, sondern auch für ganz Italien und Österreich von Vorteil", sagte der Tiroler Landeshauptmann Platter. Anwesend waren auch der Südtiroler Landeshauptmann Luis Durnwalder und der Präsident der autonomen Provinz Trient, Lorenzo Dellai. (APA, 5.5.2012)

Share if you care.