Immofinanz öffnet sich für US-Investoren

4. Mai 2012, 15:40
posten

Wien - Bei der Immofinanz AG können ab sofort auch Investoren aus den USA direkt einsteigen. Die Immobiliengruppe hat mit heutiger Wirkung ein ADR-Programm aufgelegt, dass es US-amerikanischen Investoren ermöglicht, die an der Wiener Börse notierten Stammaktien am US-Markt indirekt zu kaufen. Depotbank für das ADR-Programm ist die Deutsche Bank Trust Company Americas. "Unser Ziel ist es, unserer Investoren-Gruppe in den USA auszubauen", so Immofinanz-Chef Eduard Zehetner am Freitag in einer Pressemitteilung.

ADRs sind auf US-Dollar lautende Wertpapiere. Grundsätzlich werden drei Arten unterschieden: Die Immofinanz wird ein gesponsertes Level-1-ADR-Programm starten. Dabei handelt es sich um ein nicht an einer US-Börse gelistetes Programm. Die Immofinanz-ADR werden ab heute bei der Deutschen Bank erhältlich sein und außerbörslich (OTC) gehandelt. Ein ADR entspricht dabei vier Stammaktien. Das ADR-Programm bedarf keiner Kapitalerhöhung oder Begebung neuer Stammaktien, betont die Gesellschaft.(APA, 4.5.2012)

Share if you care.