Argentinien provoziert mit Olympia-Video

4. Mai 2012, 13:06
136 Postings

Clip zeigt Hockeyspieler Fernando Zylberberg beim Training auf den umstrittenen Inseln

30 Jahre nach dem Falkland-Krieg und nur drei Monate vor Beginn der Olympischen Sommerspiele in London sorgt ein argentinischer Werbespot für Aufregung. Der 90-Sekunden-Spot, der am Mittwoch im Hauptabendprogramm lief und auch auf dem offiziellen Youtube-Account der Präsidentschaftskanzlei veröffentlicht wurde, zeigt Hockeyspieler Fernando Zylberberg beim Training auf den in Lateinamerika als "Malvinas" bekannten Falkland-Inseln.

Der Sportler nahm dort am jährlichen Falkland-Marathon teil und ließ sich beim Training vor verschiedenen Sehenswürdigkeiten filmen. Am Schluss ist "Um auf britischem Boden am Wettkampf teilzunehmen, trainieren wir auf argentinischem Territorium" zu lesen. (bed, derStandard.at, 4.5.2012)

  • Präsidentin Cristina Fernández de Kirchner weiß, dass sie mit dem Falklland-Thema bei der Wählerschaft immer punkten kann.
    foto: epa/leo la valle

    Präsidentin Cristina Fernández de Kirchner weiß, dass sie mit dem Falklland-Thema bei der Wählerschaft immer punkten kann.

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Fernando Zylberberg beim Training: Vor allem die Beingymnastik auf dem britischen Kriegerdenkmal (auf dem Video ab 0:38) empört Boulevardmedien.

Share if you care.