Komplize des Rabin-Mörders aus Haft entlassen

4. Mai 2012, 11:24
38 Postings

Haggai Amir: Bereue meine Taten nicht

Ramleh - Nach mehr als 16 Jahren Haft ist der Bruder des Mörders von Israels früherem Regierungschef Yitzhak Rabin freigekommen. Haggai Amir verließ am Freitag das Gefängnis in Ramleh bei Tel Aviv, wie ein AFP-Fotograf beobachtete. Der 44-Jährige war wegen Beihilfe zum Mord an Rabin zu 16 Jahren Haft verurteilt worden. Zusätzlich erhielt er eine sechsmonatige Haftstrafe wegen Morddrohungen gegen Ex-Ministerpräsident Ariel Sharon.

"Ich bedauere nicht, was ich getan habe, ich bin stolz auf meine Taten", sagte Haggai Amir dem öffentlich-rechtlichen Rundfunk. Dutzende Links-Aktivisten empfingen den Ex-Häftling vor dem Hochsicherheitsgefängnis mit "Keine Gnade"-Rufen und "Wir vergessen und verzeihen nicht".

Haggai Amir ist der Bruder des Extremisten Jigal Amir, der Rabin am 4. November 1995 bei einer Veranstaltung in Tel Aviv erschossen hatte. Jigal Amir wurde zu lebenslanger Haft verurteilt und gab während seines Prozesses an, er habe mit der Tat die Osloer Friedensvereinbarungen mit den Palästinensern sabotieren und den Rückzug der Israelis aus den Palästinensergebieten verhindern wollen. Auch er zeigte bislang keine Reue für die Tat. (APA, 04.05.2012)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Hagai Amir verlässt das Ayalon-Gefängnis.

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Amir wurde von Kamerateams umringt.

Share if you care.