Barnes & Noble entfernt Linux-Magazin wegen Sicherheitsbedenken

4. Mai 2012, 10:53
34 Postings

Zensur für Ausgabe mit sicherheitskritischer Coverstory - "Entmystifizierung von Sicherheit"

Der US-Buchhändler Barnes and Noble hat nach einer Beschwerde die "Linux-Format"-Ausgabe "Learn to Hack" aus seinem Sortiment entfernt. Die Aufmachergeschichte war offensichtlich zu pikant. Die "Entmystifizierung von Sicherheit" sei laut Autor und Experte Bruce Schneier wichtig, da die Menschen eine vernünftigere Einstellung zu dem Thema haben sollten. Auf die Weise wird ein offener und aufgeklärter Diskurs zum Thema Sicherheit gewährleistet. 

Zu sehr in Alltag integriert

"Ich glaube Sicherheit ist ein Thema, das wir alle verstehen können. Es ist zu sehr ein Teil unseres Alltags, um es komplett in die Hände von Experten zu legen", so Schneier weiter. "Learn to Hack" wurde inzwischen auf der Website Tuxradar veröffentlicht. Ein offizielles Statement von Barnes and Noble gibt es noch nicht. (ez, derStandard.at, 4.5.2012)

  • Die Linux-Format-Ausgabe "Learn to Hack" wurde offiziell entfernt.
    foto: screenshot, derstandard.at

    Die Linux-Format-Ausgabe "Learn to Hack" wurde offiziell entfernt.

Share if you care.