Sarah Wiener ist "Feinschmeckerin des Jahres"

  • Die in Österreich geborene, vorwiegend in Deutschland tätige Unternehmerin, Fernsehköchin und Buchautorin ist die Tochter von Oswald Wiener und der bildenden Künstlerin Lore Heuermann.
    foto: apa/markus wache

    Die in Österreich geborene, vorwiegend in Deutschland tätige Unternehmerin, Fernsehköchin und Buchautorin ist die Tochter von Oswald Wiener und der bildenden Künstlerin Lore Heuermann.

Der Gourmetführer Gault Millau und Schnapskonzern Underberg luden zur Ehrung ins Steirereck

Wien - Die österreichische Starköchin Sarah Wiener ist Donnerstagabend zur "Feinschmeckerin des Jahres" gekürt worden.

Der Gourmetführer Gault Millau und der Schnapskonzern Underberg ehrten Wiener bei einem Gala-Diner im Luxusrestaurant Steirereck. "Geschmack muss erlernt werden und ich bin froh, dass meine Mutter in meiner Kindheit täglich frisch gekocht hat", meinte die Gastronomin.

Plädoyer für Naturprodukte

In einer Zeit, in der Geschmack durch chemische Zusatzstoffe "immer mehr nivelliert wird", plädiert die Unternehmerin für regionale Naturprodukte. "Ich bin so froh, dass ich noch weiß, wie sonnengereifte Tomaten vom Feld wirklich schmecken", so Wiener, die sich in Berlin niedergelassen hat.

Die "unglaublichen Dinge für die Kulinarik, von der TV-Show über Bücher bis hin zur Arbeit mit Kindern", waren der Grund für Karl Hohenlohe, Herausgeber des Gault Millau, Sarah Wiener bei der 26. Verleihung der Auszeichnung zu würdigen. (APA/red, derStandard.at, 4.5.2012)

Share if you care