Asfinag fuhr 440 Millionen Euro Gewinn ein

3. Mai 2012, 17:28
posten

Wien - Ob der Schuldenberg der Asfinag 2012 wie angestrebt auf 11,8 Milliarden Euro bleibt oder doch wächst, hängt vom Staat ab. Schöpft die Republik die 2011 erwirtschafteten 440 Millionen Euro Jahresüberschuss als Dividende ab, wird die Neuverschuldung des Autobahnbauers steigen. Denn heuer sind - mit dem Verkehrsministerium akkordiert - Autobahnbauten um 825 Mio. Euro geplant.

Noch lebt die Hoffnung, dass in der Hauptversammlung Anfang Juni "nur" die im Bundesvoranschlag 2012 eingestellten 35 Asfinag-Millionen abgeschöpft werden. Im Vorjahr lieferte die Asfinag rund hundert Millionen Dividende ab, davon 70 wurden postwendend in S31 und A23 gebuttert, 23 landeten im Budget.

Bis 2018 steigen die Finanzverbindlichkeiten trotz Sparprogramms auf 14 Mrd. Euro, denn bis 2015 werden pro Jahr bis zu 1,29 Mrd. Euro investiert. Die Mauterlöse erhöhten sich 2011 um 3,3 Prozent auf 1,56 Mrd. Euro. Bis April 2012 war die Verkehrsleistung rückläufig. (ung, DER STANDARD, 4.5.2012)

Share if you care.