Gerhard Dörfler, Landeshauptmann

    3. Mai 2012, 16:57
    59 Postings

    Dörfler ist ein großer Fan von E-Bikes, nutzt jedoch nie den Strombetrieb

    "Meine Frau fährt einen Audi A4, ich bin autolos", sagt der Privatmann Gerhard Dörfler. Als Kärntner Landeshauptmann geht ohne Dienstwagen aber nichts weiter. "Mir steht ein 5er BMW zur Verfügung." Mit Chauffeur. " Das ist nicht verwerflich, wenn man 120.000 Kilometer pro Jahr unterwegs ist. Für mich ist das Auto ein Büro auf vier Rädern." Zwar mit Chauffeur, "aber ohne großes Brimborium".

    Aber "ich bin sowieso ein großer Fan von E-Bikes. Von diesen Geräten bin ich restlos überzeugt. Mein E-Chopper von Green Road ist für mich eine Harley-Davidson als Radl mit Strom betrieben." Gerhard Dörfler fügt sportlich hinzu: "Aber ich nütze den Strombetrieb nie, das machen schon alles noch meine Beine." Der Landeshauptmann findet, dass sein E-Chopper nicht wie ein normales Fahrrad aussieht, denn "eigentlich ist es das Kultobjekt".

    Was noch gesagt gehört: Dörfler ist "überzeugter E-Bike-Pionier. Ich habe mir ein weiteres gekauft - ein Mountain-Bike mit flottem Siemens-Antrieb", und macht nebenbei ein bissl Werbung für sein Bundesland: "Kärnten, das führende Elektromobilitätsbundesland, hat mit Mercedes einen Vierjahresvertrag als Entwicklungspartner für die A-Klasse abgeschlossen." 15 Stück SL, die natürlich "voll elektrisch" betrieben werden, stehen zum Testen parat. Weltweit gibt es vier Testpartner: " Berlin, Amsterdam, New York - und Kärnten." (Jutta Kroisleitner, DER STANDARD, 4.5.2012)

    • Artikelbild
      foto: cremer
    Share if you care.