Rehabilitation durch Katzen

Ansichtssache3. Mai 2012, 13:44
29 Postings

Eine zweite Chance für Mensch und Tier: In einem Gefängnis in Yacolt im US-Bundesstaat Washington werden Häftlinge und Katze aus dem Tierheim zusammen gebracht. Alle Männer, die während der Haft nicht gewalttätig waren, dürfen am "Cuddly Catz" Programm teilnehmen. Sie müssen sich um Nahrung und Katzenklo kümmern.

Ein Häftling, der sich um die schwarze Katze "Princess Natalie" kümmert, berichtet, dass das Tier früher viel kratzte und markierte. Mittlerweile sei sie viel freundlicher. Sobald die zuvor verhaltensauffälligen Katzen wieder "rehabilitiert" sind, werden sie an neue Halter - in Freiheit - vermittelt. Auch die Häftlinge bekämen durch ihre Aufgabe wieder mehr Selbstvertrauen und Ruhe, wovon sie nach ihrer Entlassung profitieren würden, meint die Gefängnisleitung. (red, derStandard.at, 3.5.2012)

Share if you care.