Auto von Mure erfasst: Zwei Verletzte

2. Mai 2012, 19:34
posten

Zwei Personen verletzt - Straße bis Donnerstag in der Früh gesperrt- Straße bis Donnerstag in der Früh gesperr

Salzburg - Bei einem Murenabgang auf die Großglockner-Hochalpenstraße im Salzburger Pinzgau sind am Mittwoch gegen 17.00 Uhr zwei Insassen eines Pkw verletzt worden. Gesteinsbrocken und Erde haben den Wagen erfasst und laut Pressestelle der Polizei auch leicht verschüttet. 

Eine vierköpfige Familie aus Holland konnte noch selbst aus dem Wagen steigen. Die Verletzten wurden vom Roten Kreuz versorgt und dann mit der Rettung ins Krankenhaus Zell am See gebracht. Das Ehepaar, das vorne gesessen war, hatte Schnittwunden erlitten, einer der beiden brach sich die Hand. Die beiden Kinder dürften keine gröberen Verletzungen davongetragen haben.

Mautstraße gesperrt

Die Mautstraße bleibt bis morgen, Donnerstag, in der Früh gesperrt. Bei der Mure habe es sich um eine zwei bis drei Quadratmeter große Rasenfläche gehandelt. Diese sei rund 100 Meter über ein Schneefeld abgerutscht und dann über eine vier Meter hohe Mauer auf einen talwärts fahrenden Mercedes gefallen, schilderte Peter Embacher, stellvertretender Betriebsleiter der Großglockner Hochalpenstraße.

Die Mautstraße bleibt laut Embacher über Nacht gesperrt. "Es werden noch Sicherungsmaßnahmen durchgeführt." Die Alpenstraße wird morgen, Donnerstag, vermutlich um 8.00 Uhr wieder für den Verkehr freigegeben.

Mehrere Wintereinbrüche haben die Schneeräumung auf der Großglockner Hochalpenstraße heuer verzögert. Vergangenen Freitag ist der Durchstich erfolgt. Am Samstag wurde die Straße für Besucher freigegeben. Die Auffahrt zwischen bis zu acht Meter hohen Schneewänden ist mit Sommerreifen möglich. (APA, 2.5.2012)

Share if you care.