Verbund: Analysten rechnen mit zweistelligem Umsatzwachstum

2. Mai 2012, 16:31
posten

Wien - Die Analysten von Berenberg Bank, der Erste Group und der Raiffeisen Centrobank (RCB) erwarten für die am morgigen Donnerstag anstehenden Zahlen des Verbund für das erste Quartal 2012 ein zweistelliges Wachstum beim Umsatz. Auch das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda), das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (Ebit) und der Nettogewinn nach Minderheiten sollen dank einer überdurchschnittlich guten Wasserführung deutlich zulegen.

Beim Umsatz beträgt die Konsensschätzung 1,021 Mrd. Euro und damit um 11,3 Prozent höher als im Vorjahreszeitraum. Beim Ebitda gehen die Experten im Durchschnitt von einer Zunahme um 19,7 Prozent auf 327,4 Mio. Euro aus. Das Ebit soll um 20,6 Prozent auf durchschnittlich 260,2 Mio. Euro steigen und der Gewinn nach Minderheiten um 18,6 Prozent auf 128,7 Mio. Euro vorrücken.

Besonders die Wasserführung, die im ersten Quartal deutlich - laut RCB um rund 20 Prozent - über dem langjährigen Durchschnitt lag, wirke sich positiv auf den Umsatz und das operative Ergebnis des heimischen Energieversorgers aus, sind sich die Experten einig. Gemeinsam mit höheren Strompreisen seien dies die Haupteinflussfaktoren im ersten Quartal, hieß es weiter. Unsicherheiten gäbe es allerdings bei den Auslandsbeteiligungen in Frankreich, Italien und der Türkei. Dabei wurde vor allem auf Wechselkursrisiken und hohe Gaspreise verwiesen. (APA, 2.5.2012)

Share if you care.