Blindenhund für blinden Hund

2. Mai 2012, 15:49
44 Postings

In den USA führt Labrador Blair den blinden Golden Retriever Tanner durchs Leben - Ein ähnlicher Fall ist auch aus England bekannt

Zwei Hunde in einer Tierklinik im US-Bundesstaat Oklahoma sorgen für Aufsehen: Labrador "Blair" hat für einen blinden Golden Retriever "Tanner" die Funktion eines Blindenhunds übernommen. Sie sind immer gemeinsam unterwegs, berichtet "Daily News" und Blair weist Tanner den Weg. Die Tierklinik hofft nun darauf, dass das Hundepaar gemeinsam adoptiert wird.

Die Hunde teilen das Schicksal eines harten Lebens: Der zweieinhalbjährige Tanner leidet unter epileptischen Anfällen, die ihn inkontinent und aggressiv machen. Nachdem er mehrmals den Besitzer gewechselt hat, lebt er nun im Tierheim. Blair wurde angeschossen aufgegriffen.

Beschützerinstinkt

Der Fall erinnert an die zwei Doggen Lily und Maddison aus dem Dogs Trust in Großbritannien. Die siebenjährige Lily erblindete mit 18 Monaten, da ihre Wimpern in die Augen wuchsen. Maddison weist ihrer Hundefreundin ebenfalls den Weg, führt sie zum Fressnapf und schläft mit ihr gemeinsam im Körbchen. Sogar die Leine wird geteilt. Ihre Geschichte hat ein Happy End: Die beiden Doggendamen konnten gemeinsam an eine Familie vergeben werden. (red, derStandard.at 2.5.2012)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Maddison (rechts) weist ihrer blinden Freundin Lily den Weg, führt sie zum Fressnapf und geht sogar gemeinsam mit ihr an der Leine.

Share if you care.