Umbau im Medienhaus Ringier - Auch Finanzchef geht

Kündigung von Finanzchef Tobias Schulz-Isenbeck

Zürich - Das Schweizer Medienhaus Ringier baut seine Konzernspitze um: Nachdem Anfang April der bisherige Chef Christian Unger seinen Abgang bekanntgab, folgt nun die Kündigung von Finanzchef Tobias Schulz-Isenbeck. Der 44-Jährige gibt seine Tätigkeit per sofort ab. Schulz-Isenbeck war erst seit September 2011 für Ringier tätig. "Ich danke Tobias Schulz-Isenbeck für sein Engagement bei Ringier. Und ich würde mich freuen, wenn er dem Unternehmen weiter beratend zur Verfügung stehen würde", wird der neue Ringier-Chef Marc Walder in einer Mitteilung vom Mittwoch zitiert. (APA. 2.5.2012)

Share if you care