Von Hollywood nach Uganda

2. Mai 2012, 11:49
posten

Ein Comedy-Abgesang auf die Greueltaten in Uganda feiert im Kosmostheater Premiere

Eine Comedy über Kindersoldaten und Sexsklavinnen schreiben. Darf man das? Die ehemalige Celebrity-Journalistin und Comedy-Autorin Jane Bussmann hat es getan, weil sie mit ihren Recherchen zu Uganda bei den Medien auf wenig Interesse stieß. Im Kosmos Theater feiert das gleichnamige Theaterstück am 10. Mai Premiere. Barbara Herold hat aus dem Roman die Stückfassung geschrieben und Regie geführt.

Zum Inhalt: "Eines Tages beschließt die Promi-Journalistin Jane Bussmann ein 'nützlicher Mensch' zu werden. Sie verlässt die Glamour-Welt Hollywoods und reist einem gutaussehenden Friedensaktivisten nach Uganda hinterher, um dort über den 'bösesten Mann der Welt' zu recherchieren: Joseph Kony, Anführer der Rebellenarmee Lord's Resistance Army, hat in 20 Jahren bis zu 60.000 Kinder verschleppt und im Busch zu Kindersoldaten und Sexsklavinnen 'ausgebildet'."

Der Reiz des Textes besteht darin, dass Bussmann zunächst auf entlarvende Weise den Glamour-Wahnsinn Hollywoods beschreibt, um anschließend die Mittel der Satire auf den Wahnsinn des Bürgerkriegs in Uganda anzuwenden. "Ich lache nicht über Sexsklaven, ich lache über unsere Ausflüchte,
warum wir sie nicht retten,", meinte sie 2009 in einem Interview mit dem Guardian. (red)

Von Hollywood nach Uganda
Wie eine Comedy-Autorin dazu kam, Afrikas geheimen Krieg aufzudecken
nach dem gleichnamigen Roman von Jane Bussmann (2010)
Koproduktion von dieheroldfliri.at und KosmosTheater Wien

Premiere: Do, 10.05.2012 | 20:30 Uhr
Weitere Vorstellungen: 11.05. bis 19.05. | Mi - Sa | 20:30 Uhr

Link

www.kosmostheater.at

  • Maria Fliri spielt die Hauptrolle in der Theater-Adaption "Von Hollywood nach Uganda".
    foto: bettina frenzel

    Maria Fliri spielt die Hauptrolle in der Theater-Adaption "Von Hollywood nach Uganda".

Share if you care.