Sonys erste Ultrabooks mit 9 Stunden Akkulaufzeit

Vaio T11 und Vaio T13 vorgestellt - 90 Tage Stand-by - Preise ab 699 Euro

Nach einer verhaltenen Enthüllung hinter Glasscheiben auf der CES im Jänner hat Sony nun seine ersten Ultrabooks offiziell vorgestellt. Das Vaio T13 wiegt 1,6 Kilogramm und verbaut ein 13,3-Zoll-Display mit einer Auflösung von 1.366 x 768 Bildpunkten. Das kleinere T11 bringt einen 11-Zoll-Screen mit gleicher Auflösung.

Ausdauernd

Überraschend ist, dass Sony nicht auf Intels neue Ivy-Bridge-Plattform setzt. Ein sparsamer Intel Core i3-2367M-Prozessor soll im Zusammenspiel mit SSD-Speicherausstattung für eine Betriebszeit von neun Stunden sorgen. Die Stand-by-Zeit liege sogar bei 90 Tagen.

Alternativ bietet Sony eine (günstigere) Variante mit Hybrid-Speicherlösungen mit einer 320 GB Festplatte und 32 GB SSD an. Die Webcam setzt auf einen Exmor-Sensor der Cyber-shot-Digicams. Anschlussvielfalt bescheren kabellose Schnittstellen wie Bluetooth 4.0 sowie einen HDMI-Ausgang und USB 3.0- und USB 2.0-Ports.

Preise

Die Vaio T13-Serie wird Mitte Juni ab 799 Euro erhältlich sein, das T11-Modell ist bereits ab Ende Mai für 699 Euro verfügbar. (red, derStandard.at, 2.5.2012)

Links

Sony

Share if you care