Peymann: "Schafft das Berliner Theatertreffen endlich ab!"

2. Mai 2012, 10:28
19 Postings

Das Festival hat nach Ansicht des ehemaligen Burgtheaterdirektors seine Aufgabe verloren

Berlin - Kurz vor dem Start des Berliner Theatertreffens am 4. Mai fordert der Intendant des Berliner Ensembles, Claus Peymann, die Abschaffung des renommierten Festivals. Das Treffen habe seine zentrale Aufgabe verloren, sagte Peymann der Berliner Zeitung "B.Z." (Mittwoch). "Es sollte ursprünglich die eingemauerten Berliner in ihrer Isoliertheit mit den führenden Entwicklungen des Theaters jenseits der Mauer versorgen." Der 74 Jahre alte Peymann sagte der Zeitung: "Schafft endlich das Theatertreffen ab!"

Das 49. Berliner Theatertreffen setzt auf neue Köpfe und neue Ausdrucksformen. "Es gibt definitiv einen Generationswechsel", sagte Theatertreffen-Leiterin Yvonne Büdenhölzer (35) vor kurzem der Nachrichtenagentur dpa. "Es wächst eine neue Generation von Theatermachern nach und diese wird von der Theatertreffen-Jury auch wahrgenommen." Bei der Leistungsschau der deutschsprachigen Bühnen werden vom 4. bis 20. Mai wieder die zehn "bemerkenswertesten" Inszenierungen der Saison gezeigt.

Claus Peymann war lange Jahre der Direktor des Burgtheaters in Wien und ist nun Intendant des Berliner Ensemble. (APA, 2.5.2012)

Share if you care.