Kleinkind zog an Fritteuse: Mit heißem Öl übergossen

2. Mai 2012, 10:21
89 Postings

Neun Monate alter Bub vom Rettungshubschrauber ins LKH Klagenfurt geflogen

Graz - Im obersteirischen Bezirk Murau ist am Dienstag ein neun Monate alter Bub bei einem Haushaltsunfall schwer verletzt worden, wie die Sicherheitsdirektion Steiermark am Mittwoch mitteilte. Der Kleine war zum Herd gekrabbelt und hatte am Elektrokabel einer Fritteuse gezogen, worauf das Gerät herunterfiel und sich das heiße Öl auf den Buben ergoss. Er wurde laut Polizei mit schweren Verbrühungen ins LKH Klagenfurt geflogen.

Die Mutter des Buben war nach dem Essen gerade mit dem Wegräumen von Geschirr beschäftigt, als der Kleine zum Herd krabbelte und am Kabel zog. Das Kleinkind erlitt am linken Oberarm und an beiden Beinen zum Teil starke Verbrühungen, wie die Polizeiinspektion Stadl an der Mur mitteilte. (APA, 2.5.2012)

Share if you care.