Sachschaden bei Anschlag auf EU-Vertretung in Buenos Aires

1. Mai 2012, 17:41
1 Posting

Sicherheitskameras zeigten Männer, die Sprengsatz deponierten

Buenos Aires - Bei einem Anschlag auf die Vertretung der EU in Argentinien ist in der Nacht zum Dienstag geringer Sachschaden entstanden. Nach Angaben der Nachrichtenagentur DyN explodierte der Sprengsatz vor dem Gebäude in Buenos Aires, in dem die EU ihren Sitz hat. Aufnahmen der Sicherheitskameras zeigten demnach zwei junge Männer, die wenige Minuten vor der Detonation einen Rucksack vor dem Tor des Gebäudes abstellten. Die Beziehungen zwischen Argentinien und der EU sind gespannt, seit die EU-Partner im Streit um die Verstaatlichung der argentinischen Tochter des spanischen Ölkonzerns Repsol der Regierung in Madrid ihre Unterstützung zugesagt haben. (APA, 1.5.2012)

Share if you care.