Verdacht: Baby schwer misshandelt

1. Mai 2012, 13:29
20 Postings

Arzt: Kind hatte Abdrücke einer Hand im Gesicht

Salzburg - Ein Salzburger Arzt hat am Feiertag einen Fall einer möglichen Kindesmisshandlung angezeigt: In der Kinderchirurgie des Landeskrankenhauses sei gestern, Montag, ein neun Monate altes Baby mit Brüchen an beiden Beinen und Gesichtsverletzungen eingeliefert worden, die offensichtlich von Schlägen stammten, sagte Polizei-Sprecher Roland Loipold am Dienstag zur APA.

Die Eltern wollten das Baby heute, Dienstag, trotz der schweren Verletzungen nicht länger im Spital lassen und gegen Unterschrift eines Reverses wieder mit nach Hause mitnehmen, was die Klinik aber untersagt hat. Laut Arzt seien im Gesicht des Kindes Abdrücke einer Hand zu sehen, sagte Loipold. Die Eltern selbst hätten angegeben, das Kind habe sich in der Gehschule verletzt.

Die Sprecherin der Staatsanwaltschaft Barbara Feichtinger bestätigte gegenüber der APA die Anzeige durch das Spital, konnte aber inhaltlich zum Fall noch nichts sagen. (APA)

Share if you care.