"Erklären muss man da eh nix ...": Anonymous greift oevp.at an

1. Mai 2012, 10:07
191 Postings

Netz-Aktivisten protestieren gegen Urheberrechtsabgabe auf Festplatten

Die Netz-Aktivisten von Anonymous Austria legten sich mit der ÖVP an. Am Montagabend griffen die Parteihomepage mit Denial-of-Service-Attacken an - zeitweise war oevp.at nicht erreichbar. Auf Twitter meinte Anonymous Austria lapidar: "Erklären muss man da eh nix mehr ... #GoToHell".

Urheberrechtsabgabe auf Festplatten

Mit der Aktion protestiert Anonymous Austria offensichtlich gegen die geplante Urheberrechtsabgabe auf Festplatten und Positionen der Partei. So hat sich die ÖVP vergangene Woche als Bollwerk zum
"Schutz des geistigen Eigentums und dessen Produktion und Vermarktung" präsentiert.

"Die zehn Gebote"

"Die zehn Gebote - etwa jenes, nicht zu begehren des anderen Hab und Gut - reichen leider nicht aus. Das gilt auch für den Umgang mit geistigem Eigentum. Denn geistiges Eigentum ist auch eines anderen Hab und Gut und muss vor Zugriff und Diebstahl geschützt werden", sagte Klubobmann Karlheinz Kopf am Ende einer Enquete zum Urheberrecht. (sum, 01.05. 2012)

  • Artikelbild
    foto: webstandard
Share if you care.