Niedermeyer und Cyberport arbeiten enger zusammen

29. April 2012, 12:01
  • Cyberport und Niedermeyer gehen weiter gemeinsame Wege.
    foto: accedo austria gmbh /apa

    Cyberport und Niedermeyer gehen weiter gemeinsame Wege.

"trend": Onlineportal und angeschlagener Elektronikhändler kooperieren bei 49 Filialen

Statt der geplanten neun Test-Filialen im ersten Jahr umfasst die Kooperation zwischen Niedermeyer und dem deutschen Onlineportal Cyberport nun ab sofort 49 Filialen. Im Jahresverlauf soll dann das gesamte Niedermeyer-Netz dazukommen, berichtet das Wirtschaftsmagazin "trend" in seiner am Montag erscheinenden Ausgabe.

Neuausrichtung

Als Abhollager für via Internet bei Cyberport eingekaufte Artikel will die traditionsreiche, aber angeschlagene Elektrohandelskette eine Neupositionierung erreichen. Denn bislang dürften die Restrukturierungsbemühungen eher zäh verlaufen. Niedermeyer-Miteigentümer und Geschäftsführer Werner Weber: "Wir haben uns wacker geschlagen. Aber der Turnaround muss noch warten." Im eben abgelaufenen Geschäftsjahr konnte der Umsatzrückgang noch nicht ganz gestoppt werden, schreibt der "trend".

Internationalisierungsstrategie

Die Kooperation ist Teil einer Internationalisierungsstrategie, die der zweite Haupteigentümer von Niedermeyer, die finanzierende Beteiligungsgesellschaft Hypo Unternehmensbeteiligungs AG (Hubag) dem Elektronikhändler verordnet hat. Die Hubag ihrerseits ist auch an den Handelsdiskontern Libro, Pagro, sowie in Deutschland an MäcGeiz und Pfennigpfeiffer beteiligt. (red, derStandard.at, 29.4.2012)

Share if you care
Posting 1 bis 25 von 39
1 2

Seit Alternate den Shop geschlossen haben, kaufe ich öfter bei Jareos ein.
Liegt auch nicht weit weg und hat meistens gute Preise. Sie haben nur leider nicht ganz so viel lagernd.

Objektiv betrachtet

Hi,
bin jahre zu ditech& alternate gelaufen, tu es auch jetzt noch, aber cyberport hier so schlecht zu reden ohne das man sich damit näher beschäftigt hat ist schon irgendwie arm?
1. ich war grad auf geizhals, auf geizhals ist cyberport 2 mal gelistet, 1 mal mit versandpreis und 1 mal mit abholpreis, sprich sobald man den store/niedermeyer betritt hat man den store preis, steht aber auch so dabei auf cyberport.at.
wo ist jetzt hier das problem? wenn man es versenden lässt kommt man im endeffekt auf den selben preis in etwa wie auf den abholpreis (durch versandspesen).
2. cyberport ist nicht niedermeyer, man kann nur die ware dorthin bestellen und abholen, zu cyberportpreisen.

Das Problem ist wohl, dass "Cyberport at Niedermeyer" gelistet ist, aber nicht "Cyberport at Cyberport". Wenn du das Zeug nämlich direkt bei Cyberport am Westbahnhof abholst, verrechnen sie dir ebenfalls einen höheren Abholpreis.

Ich hab jedenfalls noch nicht gesehen, dass das ein anderer Händler mit Abholmöglichkeit so macht.

also ich hab mir eine bose-anlage zum von abholpreis 599€ zum westbahnhof bestellt und habe dort dann 599€ gezahlt. längere zeit an der abholung gewartet da viel los war aber sonst nix ungewöhnliches passiert.

Es geht eben darum, dass die Anlage wohl nicht mit 599,- bei geizhals gelistet ist, sondern mit weniger.

Z.B.: Intel SSD 520
http://geizhals.at/724453

Preis bei cyberport: 292,90
Wählst du dann auf deren Webseite Abholung beim Westbahnhof aus: 297,90

Das ist etwas ungewöhnlich.

ja da hast du recht, aber bei cyberport steht-> auf lager, 24 std VERSANDFERTIG, sprich da dürfte es sich nur um versand handeln, und direkt drunter siehst du Cyberport/niedermeyer gelistet -> lagernd, hier dürfte es sich um das abholgeschäft handeln weil hier ja auch der abholpreis angegeben wird.
so interpretiere ich es...

Ich kann aceFruchtsaft nur recht geben. Ich habe auch ca. €5 Selbstabholspesen bezahlt. Vielleicht hat sich das inzwischen geändert.

3. auf der cyberport hp kann man auf abholpreis & versandpreis drücken, so sehe ich welcher preis auf mich zukommt wenn ich zur abholung bestelle...
manko allerdings man kann irgendwie nirgends etwas reservieren was im geschäft vorrätig erscheint, nur bestellen.

wie schon einer meiner vorredner sagte, wems nicht passt, der muss ja dort nicht kaufen, aber einfach alles schlecht zu reden ist typisch wir wiener ;)

Bin seit Jahren Cyberport Kunde

Schon mehrere Jahre in Deutschland, seit neustem auch am Westbahnhof. Im Gegensatz zu manchen Usern hier, hab ich bisher nur Positives erlebt.

Exteren Festplatte wurde kurz vor Garantieende nach einem Defekt kurzfristig umgetauscht. Sonst hat aber alles gepasst. Habe vom Mac Pro über RAM Riegel und NAS vieles dort gekauft.

gaaanz miese miese hütte!!

hab dort ein defektes nt gekauft. nix mit sofortaustausch! müssen sie einschicken...dauert 3 wochen ca. man hat mir das angebot gemacht, ein neues nt in der zwischenzeit zu kaufen. wenn sich der defekt bestätigt, würde mir der kaufpreis des anderen nt's zurückerstatet!

was ist daran mies? sie haben sich entschieden ein geizgeil angebot anzunehmen und wie sie selbst sagen wurde versucht Ihnen ein angebot zur lösung zu machen.
cyberport hat nicht direkt was mit niedermeyer zu tun, Sie zahlen zb sogar auf einem komplett extra kartenterminal weil diese einkäufe nichts mit der filiale direkt zu tun hat

bei anderen händlern gibts sofortaustausch, wenn etwas von haus aus defekt ist. das war ein marken nt jenseits von 150.-
2. habe ich auf eigene kosten im ausland direkt mit dem herstellersupport gesprochen. auch der meinte, dass das eigentlich eine frechheit sei u. ich solle den händler nicht mehr kontaktieren u. den support direkt abwickeln.

Das kann dir woanders auch passieren.

Hab mal bei e-tec einen Monitor vor Ort abgeholt und Zuhause festgestellt, dass 1. das Ding unangenehm gesurrt hat; 2. der Karton bei näherem Hinsehen nicht mal originalverpackt war. Hat ihnen also wohl ein anderer Kunde zuvor auch schon um die Ohren gehaut und sie verkaufen's schamlos nochmal. Im Geschäft wollten sie's ebenfalls nur zur Reparatur zurücknehmen und haben's dann (nach Telefonat mit Chef) als die größte Kulanz auf Erden dargestellt, dass ich stattdessen eine Gutschrift erhalte.

Dagegen bei Cyberport neulich RAM gekauft, mit dem das Notebook nicht wollte. Zurückgetragen und vor Ort einen anderen reingeschraubt um zu checken, ob der geht, umgetauscht, fertig.

Wenn du abholst bist meist schlecht dran, da das ECG nicht greift.

doch, wenn es übers internet gekauft wurde, gilt es, auch bei abholung!

Interessant.. ich habe jetzt im KSchG auch nirgends gefunden, dass es bei Abholung anders gehandhabt werden darf.

Aber in den AGB von e-tec steht z.B.:
Produkte zur Abholung, werden nach der E-Mailbestätigung, daß die Ware abholbereit ist, unverbindlich eine Woche in der jeweiligen Filiale reserviert. Es besteht hier kein Rückgaberecht im Sinne des Fernabsatzgesetzes.

http://www.e-tec.at/frame1/fl... page=/agb/

Wer weiß mehr?

http://www.konsument.at/cs/Satell... 8875373624

Gilt das Rücktrittsrecht auch, wenn ich bei einem Onlinekauf die Zustellart „Abholung im Geschäft“ gewählt habe?

Ja. Denn das gesetzliche Rücktrittsrecht stellt darauf ab, dass Sie vor Vertrags­abschluss keine Möglichkeit hatten, die Ware zu begutachten.

Wenn es nur "reserviert" ist, weiß ich allerdings auch nicht wie das gehandhabt wird..

ist eigentlich logisch, e-tec formuliert es so, dass sie nicht im internet gekauft haben - sie haben es nur reserviert und kaufen dann im shop.
da sie nicht zur abholung/zahlung verpflichtet sind, ist noch kein vertrag zustande gekommen, theoretisch könnten sie die ware im shop begutachten und dann doch nicht nehmen - das ist es ja, was durch das KSchG sichergestellt werden soll. ergo: kein internetkauf.

Ich finde Niedermeyer ist einfach zu teuer, hat zu wenig Sortiment und man glaubt auch nicht mehr, wenn immer wieder "Neu strukturiert" und "Neu Positioniert" wird.
Cyberport begeistert mich auch lange nicht so, wie Alternate, die ja leider Ihre Niederlassung aufgegeben haben.
Wenn es aber beiden Geschäften hilft, diese Partnerschaft einzugehen....

"eine Neupositionierung erreichen"
Das ist die wievielte in 2 Jahren? Ich schäme mich langsam, dort mal gearbeitet zu haben...

ich auch :-)

Cyberport Blender und Abzocker

Ja sicher ist Cyberport bei geizhals.at preisen oft vorne und günstig aber nur weil ohne Versand und das Beste
ohne ABHOLPREISE !! ??
Ohne Versand ist ja noch OK aber ABHOLPREISE gehört
verboten.

Produkt X kostet 100.- ohne Versand
Produkt X kostet 104,99.- mit Versand
Produkt X kostet 104.- beim Abholen

Gelistet mit 100.- aber um den Betrag bekommt man es NIE egal ob Versand oder Abholung, Scherz oder ?

Solang die das nicht ändern wird dort sicher nichts mehr gekauft, da zahl ich lieber mehr bei anderen die nichts für die Abholung verrechnen.

Gibts eine Stellungnahme von Cyberport bezgl. abhol"abzocke" in ihrem eigenen Store?

wenn sie mehrere produkte auf einmal bestellen ist der "ohne" preis durchaus relevant.

wo steht was es ohne versand kostet ?
es gibt 2 reiter, versandpreis & abholpreis, nicht mehr, und nicht weniger, sobald man ein geschäft betritt hat man den abholpreis, wenn man es sich schicken lässt kommen versandkosten dazu , wie überall, im endeffekt steigt man überall in etwa mim selben preis aus, wo ist hier das problem, lesen hilft manchmal...

Ich habe keine Versandpreise bezahlt und bin mit dem Service zufrieden.

cyberport punktet für mich durch die möglichkeit die ware in einer nahegelegenen niedermeyerfiliale abzuholen, die paar euro mehr oder weniger sind mir egal

Posting 1 bis 25 von 39
1 2

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.