Donnerstag muss bleiben

Ljubiša Tošic
27. April 2012, 17:48
  • Grissemann und Stermann in "Willkommen Österreich".
    foto: tvthek.orf.at

    Grissemann und Stermann in "Willkommen Österreich".

Sie bringen für den echten Freitag Büro-Plauderstoff - Und schon ist wieder eine Woche überlebt

"Bin wahnsinnig gerne da, wo ich gerade bin", schnurrt Mime Gregor Bloéb bei Grissemann & Stermann. Und zu vermuten ist, dass das Duo in Eigensache einen ähnlichen Satz formulieren würde - ob des Gerüchts, dass es von Donnerstag auf Dienstag verlegt werden könnte, falls sich die Pläne der ORF-Thinktanks in diese tragische Richtung verirren sollten.

Wäre gefährlich. Ähnliche Highlights, die ihre ideale TV-Position gefunden haben, hat der ORF ja wenige im Schaufenster. Das Witz-Duo jedoch, auf relativ verlustlose und niveauhaltende Art und Weise ist es Mainstream geworden und gibt dem "kleinen Freitag" auch noch Zusatzssinn. Die Woche neigt sich ja an diesem Tag für Arbeitende dem Ende zu; nicht blitzschell indes, weshalb sich am Abend beim Duo noch Motivation für die Restwoche sammeln lässt.

Grissemann & Stermann bringen für den echten Freitag Büro-Plauderstoff, ihre Pointen und Grobheiten lassen sich gut nachstellen wie besprechen. Und schon ist wieder eine Woche überlebt. Man hat sich womöglich darüber unterhalten, wie sanft sie mit Bloéb umgegangen sind. Wie gütig sie sich auch gaben, als der schauspielende Jäger aus Tirol kundtat, nur jene Lebewesen zu töten, die er selbst auch verspeist (also jährlich eine Gams, ein Reh und einen Hirschen). Und erst die Zwischenspielchen mit dem Bundespräsidenten!

Sollte dieser freitägliche Gesprächsstoff ausfallen, drohen in heimischen Büros Depressionen und Invasionen an Krankenständen wie Gehaltsforderungen (Freitagszuschlag!). Der ORF sollte sich also seiner Verantwortung für den Seelenfrieden im Lande bewusst werden und den TV-Donnerstag gefälligst in Ruhe lassen. (Ljubiša Tošic, DER STANDARD, 28./29.4.2012)

Share if you care
Posting 1 bis 25 von 77
1 2 3

Bin ich die Einzige, die Maschek in Dorfers Donnerstalk um Längen besser fand?

mein upload :)))

Maschek kommentieren das EL Spiel, G&S-Mann machen die Vorberichterstattung und Analyse. Problem gelöst.

Kabarett Politik

Meist benehmen sich die Politikerdarsteller ernst und staatstragend, um Glaubwürdigkeit vorzugaukeln. Hier ist es die ungeschminkte Realität. Sehr zu begrüßen, wenn auch ein in Summe außerordentlich teures Kabarett.

Stermann & Grissemann vom Platz!

Es genügen jedesmal ein paar Minuten um wegen Stermann & Grissemann die Fernbedienung in Anspruch nehmen zu müssen!
Niveau und Witz der untersten Lade! Österreich hat mehr zu bieten als diese beiden peinlichen Figuren.

"ORF-Thinktanks"

Ein Oxymoron, wenn ich je eines gesehen habe...

Es ist einfach nur peinlich! nur Mist zu schreiben!

Warum soll man lachen, wenn man gar nicht lachen möchte?
Ist nicht das Nichtlachen über Lächerliches die Strafe das guten Lachers, oder auch nicht?

Diese Einleitungsgedanken haben jetzt wohl nicht mehr als 2% verstanden. Die restlichen 95% sind sowieso Wähler einer falschen Gesinnung und verkneifen sich Humor!

Was den schlechten Witz auszeichnet?

Er geht nicht auf? Er kommt zu keinem sinnvollen Ende? Ich meine Schlechtwitzler gibt es genug!

Ich behaupte in Österreich gibt es mehr als die andere Mehrheit: Schlechtwitzler und Minderhumorlose. Ich für meinen Teil bin es gewohnt loszubrüllen damit andere ein mildes Lächeln auf ihre Münder bekommen.

Ach, war das jetzt ein Mist, den ich hier absonderte, aber es musste sein!

Resi

Ach, war das jetzt ein Mist, den ich hier absonderte, aber es musste sein!

Bitte diesen Disclaimer auch zukünftig bei jedem aviation-bezogenen Artikel adden.

und die anderen restlichen 3%?

"Diese Einleitungsgedanken haben jetzt wohl nicht mehr als 2% verstanden"

Ich glaube du bist selbst die einzige die das versteht ;oP

Richtig!

Da sie und ich das gelesen haben, also zwei Personen und ich es verstehe und sie nicht, haben wir eine 100 % ige Übereinstimmung meinerseits mit dem von mir Geschriebenen!

Resi

was fuer ein trauriges leben muss das sein

wenn man die woche im buero "ueberleben" muss...
& dann auch noch mithilfe dieser 2 boesartigen, seit mind. 10 jahren nimmer lustigen pseudo-entertainer.

besonders grissemann sieht mans schon an, wie sein hass auf alles & jeden ihn langsam zerfrisst.

Sie sollten sich mal den Salon Helga anhören, im TV dürfen die beiden nicht so wie sie können.

stimmt,Salon Helga war wirklich eine Sensation seinerzeit. Ich geb dem faulen Sack aber irgendwo recht: Grissemann verhält sich so, wie er die Welt um sich wahrnimmt, und das hat nur für einfach gestrickte Gemüter einen tollen Unterhaltungswert.

Ich glaube der könnte weit coolere Sachen machen.

die 2 haben ihre beste zeit schon lange hinter sich. früher war ich noch live dabei, dann im nachhinein via internet, die letzten monate schon gar nicht mehr. ihr schmäh hat sich überholt.

Schmidt via ORF zu 3sat!

Statt den 2 Schmalspur-Dodeln

und eskann nicht sein, dass sie sich einfach in eine andere Richtung entwickelt haben als G&S oder ähnliches? warum immer dieses abwerten anderer?

na ja , ORF-Staatskünstler auf den langen Marsch in die Pension.

witzig dass heutzutage die Sendezeit noch eine Rolle spielt ...

Ich schaue eigentlich nur in Mediatheken oder von der Festplatte meiner vu+ duo.
Wer richtet heutzutage seinen Tagesablauf noch nach dem Fernsehprogramm??

HAWAI TOAST....mein Highlight der Folge

es ist sowas von wurscht an welchem tag die gesendet werden.

diese sendung

und schlawiner sollten einfach nie eingestellt werden, das einzige, was ich mir im nachhinein auf der mediathek ansehe...

auch wenn willkommen österreich zum teil schwächen hat. es ist eine der besten sendungen und cool zum anschaun.

Schlawiner ist ja echt zum speiben.

Lauter Ungustl

Genau!

Man liebt dann wieder seine "Muppets-Show" im Vergleich zu diesen Kreaturen ;-)
Aber leider nicht so weit weg von der Realität.

Und vor allem schlech gespielt/improvisiert, wenn man mal von Herrn Votava und gelegentlich Frau Nidetzky absieht.

Posting 1 bis 25 von 77
1 2 3

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.