Letzter Flug des Beinahe-Raumschiffs Enterprise

Ansichtssache27. April 2012, 17:36
117 Postings

Der nicht weltraumtaugliche Prototyp der Space Shuttles wird künftig in New Yorker Museum ausgestellt

Washington - Wie zuvor bereits die US-Raumfähre "Discovery" hat sich am Freitag auch die "Enterprise" auf dem Rücken einer Boeing 747 zu ihrem neuen Bestimmungsort aufgemacht: Eine altbewährte Prozedur, wie das oberste Foto zeigt, das noch aus dem Jahr 1977 stammt.

Der Space-Shuttle-Prototyp, der nie ins Weltall geflogen ist, hob vom Flughafen Dulles in der Nähe der Hauptstadt Washington ab und nahm Kurs auf New York. Nach einer Ehrenrunde über die Freiheitsstatue und andere Wahrzeichen New Yorks sollte das Tandem auf dem Flughafen John F. Kennedy landen.

1

Die "Enterprise" wurde 1976 als erstes Space Shuttle fertiggestellt und für Testflüge innerhalb der Erdatmosphäre genutzt. Bisher war das Shuttle in einem Museum in der Nähe von Washington ausgestellt, musste von dort aber für die vergangene Woche aus Florida eingeflogene "Discovery" weichen.

2

Die "Enterprise" soll ab Juni in einem New Yorker Museum für Luft-, See- und Raumfahrt zu sehen sein, das sich auf einem ausrangierten Flugzeugträger im Hudson River befindet.

3

Die US-Weltraumbehörde NASA hatte das Shuttle-Programm im vergangenen Jahr nach drei Jahrzehnten eingestellt, im Juli war die "Atlantis" als letzte Raumfähre von einem Flug ins All zurückgekehrt. Die "Atlantis" soll künftig im Besucherzentrum des Kennedy Space Center in Florida eine letzte Heimat finden, das Shuttle "Endeavour" im California Science Center in Los Angeles. (APA/red, derStandard.at, 27.4.2012)

4
Share if you care.