Erwischt: Samsung steckte hinter Flashmob gegen Apple

27. April 2012, 13:50
  • Schadet sich Samsung mit diesen Negativkampagnen selbst?
    vergrößern 500x333
    foto: screenshot, youtube

    Schadet sich Samsung mit diesen Negativkampagnen selbst?

  • Direkt vor den Augen des neuen iPad.
    vergrößern 500x333
    foto: screenshot, youtube

    Direkt vor den Augen des neuen iPad.

  • Ein Countdown scheint die Sekunden bis zum Launch zu zählen.
    foto: screenshot, wake-up-australia.com.au

    Ein Countdown scheint die Sekunden bis zum Launch zu zählen.

Vermeintlicher Protest soll iPhone-Kunden "aufrütteln" - Aufmerksamkeit auf Galaxy S III gerückt

Kunden des Apple Stores im australischen Sydney staunten wohl nicht schlecht, als ein schwarzer Bus mit der Aufschrift "Wake up" vor dem Geschäft hielt und kurz darauf eine Gruppe von schwarz gekleideten Menschen Schilder mit derselben Aufschrift in die Höhe hielten und lautstark "Wake up" schrien. Zunächst war nicht klar, was hinter dem vermeintlichen Flashmob stecken konnte. 

Samsung als Auftraggeber

Laut einem Bericht des Blogs Mumbrella soll es sich um eine Kampagne der lokalen Agentur Tongue gehandelt haben. Als Auftraggeber wurde schnell Samsung entlarvt, der mit seinem bald erscheinenden Galaxy S III einen iPhone-Konkurrenten auf den Markt bringt. Auf der Website wake-up-australia.com.au wurde zudem ein Countdown bis zum Launch eingerichtet.

"iSheep"

Mit der "Wake Up"-Aktion will Samsung Apple-Kunden aufrütteln und zu einem Wechsel animieren. Auch im zweiten Teaser-Video zum "next Galaxy" scheint der Konzern gegen Apple zu sticheln und zeigt jene als Schafe, die sich für ein Produkt des kalifornischen Unternehmens entscheiden. Abzuwarten bleibt, ob die Negativkampagnen nicht nach hinten losgehen.

Die Aktion wurde vom Blogger Nate "Blunty" Burr aufgenommen. (ez, derStandard.at, 27.4.2012) 

Share if you care
Posting 1 bis 25 von 216
1 2 3 4 5

Ich bin noch immer am rätseln, ob diese Aktion Apple jetzt nutzt oder schadet.

Lieber Standard,

nachdem es sich um RIM und nicht Samsung handelt: Bei Todesfällen sollte das Forum doch geschlossen bleiben?

Ein Grün von mir! :-))

Habe letzte Woche so eine Gruppe mit Schildern schreiend durch Sydney laufen sehen - da war aber kein Apple-Store in der Nähe und man fragte sich was denn die wollen.
Meiner Meinung nach nicht wirklich gelungen, diese Aktion...

Naja, wenn am anderen Ende der Welt ein paar Hanseln mit Schildern rumlaufen, und 16.000 Kilometer entfernt machen sie sich Gedanken darüber, dann nenne ich das eine gelungene Aktion.

@wachrütteln

Irgendwer hat da offenbar die Sache mit dem Shuffle-Mode missverstanden!

:-)

Wirklich Clever …

… wäre es, wenn Apple selbst hinter dieser Aktion stecken würde. Nur solange dass niemand aufdeckt natürlich, das sagt einem Ja! der Hausverstand.

@REWE: Bitte den vereinbarten Betrag zu den üblichen Konditionen überweisen. ;-)

Alles Apple, oder was? Das würde aber die Abwehrkräfte von Samsung aktivieren. Die sind nämlich aus Erfahrung gut. Hand drauf. Die arbeiten nämlich wie die Profis. Außerdem wissen die sowieso besser, was sich Frauen wünschen. Seit Samsung Nokia von Platz eins verdrängt hat, sind sie die der Diamantstandard. Da bin ich mir sicher. Man will ja nur das Beste oder Nichts. Im Zweifelsfall: Der Vergleich macht sie sicher.

Peinlich

Sollen iPhone-User damit etwa "aufgerüttelt" werden, in Zukunft Smartphones mit halbgarem Betriebssystem, bzw. ganzgarem Werbeverteilungssystem zu kaufen, für das (fast) nur selbstgebastelte Apps von Hobbyprogrammiererchen zu kriegen sind?

Falschmeldung

Es war nicht Samsung sondern RIM ...

Das wäre jetzt aber ein bisschen peinlich.

Aus mehrfacher Hinsicht sogar...

scheint so

http://www.mactalk.com.au/content/r... sung-2293/

ob derstandard einen disclaimer für diese geschäftsschädigende meldung bringen wird?

Köstlich

Und wenn man sich nach miterleben dieser aktion von Apple abwendet und anstatt Samsung kauft, ist man kein schaf mehr, sondern vollständig erwacht? Wohl eher vollständig von konzernen entmündigt...

Würd eher sagen, erst das macht einem zum perfekten schaf - zuerst apple "weil's hip ist" dann fluks zu samsung "weil ich mit dem kauf eines samsung telefones noch individueller bin und endlich erwacht bin. Warum erwacht? Keine ahnung, stand auf den plakaten da" ...

"Makes sense!" she lied.

Zur aktion: Was andere vor mir schon sagten, einfach nur tief und peinlich. Das lustige ist ja das sich Samsung von der aktion distanziert haben. Nein, das war nicht das lustige, das lustige ist das sie erwarten das ihnen wer glaubt :,)

nein, das wirklich lustige ist...

...wenn die falschmeldung als falschmeldung enttarnt wird (http://derstandard.at/133479651... -Kampagne) und sie richtig richtig dumm ausschaun wenn sie andere als schafe bezeichnen obwohl sie sofort samsung als lügner angeblökt haben...

in diesem sinne: määääääääääääh. ;)

Bin mal gespannt, ob's noch peinlicher geht!

Samsung Fernseher: ja
Alles andere: nein

Diese Aktion war ja sowas von unnötig. Da war der Patentkrieg ja noch erwachsen dagegen. Das ist ja auf Kindergarten Niveau...

Der Countdown dürfte die Nokia Nutzerzahlen darstellen.

Samsung hätte mal lieber netter zu or sein sollen! 3 Geräte von Samsung und mit allen hatte ich Probleme.

Sorry Samsung, aber ich kaufe sicherlich in wieder ein Gerät von dieser Marke. Da nehm ich lieber LG, HTC oder halt Apple. Und ich kenne einige Leute die genauso sagen: Samsung; nie wieder.

Hmja.
Ich hab zum Ausgleich mit HTC schlechte und dafür mit Samsung gute Erfahrungen.

YMMV, wie man so schön sagt...

ich verwende sowohl samsung als auch apple. samsung bildschirme und fernseher sind einfach gut. und die macbooks und iphones von apple sind auch einfach gut. mir gefallen auch die galaxy tabs etc. so eine "alles oder nichts" mentalität kann ich nicht ganz nachvollziehen.

ich will sicher nicht sagen dass samsung über allen steht - aber ich hatte einfach keine probleme mit meinen samsung geräten, tlw. (fernseher) habe ich die schon mehrere jahre

ich habe inzwischen handy, notebook, monitor, tv bis hin zum mp3 player von samsung und noch nie probleme gehabt, im gegenteil samsung schlägt momentan sogar sony in sachen innovation und qualität um längen.

das mit der innovation hört sich jetzt auf ... sony hat die partnerschaft mit samsung beendet.

nachdem fast alle innovationen von sony entwickelt wurden und samsung diese lediglich in ihre geräte eingebaut hat, wird es bald schwierig werden, sich als der große innovator hin zu stellen.

das einzige was samsung im überfluss hat ist missachtung der rechte der eigenen mitarbeiter. nicht daß apple mit seinen aufträgen an foxconn hier wesentlich besser da stünde, aber die meisten konkurrenten haben zumindest programme zur kontrolle/verbesserung laufen. samsung verweigert jegliche werksbesichtigungen durch unabhängige beobachter, warum kann sich jeder denken.

wer samsung kauft gibt die menschenrechte an der kasse ab. muß jeder selber entscheiden wie er damit um geht, aber es ist wichtig zu wissen, welchen moloch man hier füttert.

Posting 1 bis 25 von 216
1 2 3 4 5

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.