Heftige Windböen ließen Flugzeuge tanzen

Windgeschwindigkeiten von 130 km/h - Flughafen in Bilbao blieb geöffnet

Piloten, die am Mittwoch den Flughafen Bilbao anfliegen wollten, mussten all ihr Können beweisen, um ihre Maschinen sicher auf den Boden zu bringen.

Heftige Windböen ließen die Flugzeuge in der Luft tanzen als wären sie aus Papier. Trotz Windgeschwindigkeiten von 130 km/h blieb der Flughafen im Baskenland geöffnet. Im Landeanflug schaukelte eine Passagiermaschine bedenklich und konnte erst in letzter Sekunde vor dem Aufsetzen unter Kontrolle gebracht werden. Eine nachfolgende Maschine wurde so stark vom Sturmtief erfasst, dass der Pilot die Landung abbrechen musste. Verletzt wurde bei den spektakulären Landungen keiner. (red, derStandard.at, 27.4.2012)

Share if you care