Der Essenmacher aus dem Pongau

  • Vitus Winkler nennt sich der Essenmacher.
    cover: verlag anton pustet

    Vitus Winkler nennt sich der Essenmacher.

  • Karotten-Orangensuppe mit Apfel-Mozzarella-Zigarre. >> Rezept als Leseprobe
    foto: wolfgang pfau

    Karotten-Orangensuppe mit Apfel-Mozzarella-Zigarre. >> Rezept als Leseprobe

Zweihaubenkoch Vitus Winkler kocht im Sonnhof in St. Veit im Pongau - Nun ist sein erstes Kochbuch erschienen

Vitus Winkler ist noch keine 30 Jahre alt - und hat sich schon zwei Hauben erkocht. Herd an Herd mit seiner Mutter, die ebenfalls Haubenköchin ist, lassen die Winklers Altbewährtes im Sonnhof in St. Veit im Pongau aufleben und überraschen die Gäste mit neuen Kreationen. Mit Gerichten wie Alpenlachs im Salzburger Nockerl auf Sommergemüse, Powidl-Mohnravioli mit Birnenparfait und Luft von der schwarzen Johannisbeere oder Kaiserschmarrnsoufflé mit Zwetschkeneis und Edelweiß kann erahnt werden, in welche Richtung sein Kochstil geht: Traditionelles in neuer, raffinierter Form.

Internationale Einflüsse

Durch seine Arbeit als Koch in anderen Ländern und private Reisen lässt Vitus Winkler auch andere Kochtraditionen in seine Variationen einfließen. Vor allem die mediterrane Küche mit ihren frischen Kräutern, Fisch, leichtem Gemüse und zitrusfrischen Aromen hat es dem Haubenkoch angetan. Neuseeländische und australische Spezialitäten sowie Einflüsse aus der marokkanischen und kreolischen Küche sind ebenso nicht wegzudenken.

Kocherfahrung erwünscht

Um die Rezepte nachkochen zu können, sollte Kocherfahrung vorhanden sein - auch wenn laut Kochbuch prinzipiell alle Rezepte Anfänger-tauglich sind. Die Gerichte sind in Schwierigkeitsgrade - leicht, mittel und schwer - unterteilt. Leicht zuzubereiten wäre beispielsweise ein Mohn-Gugelhupf, ein gebackenes Kaninchen mit cremiger Limonenpolenta oder Kalbsgulasch mit Bärlauchspätzle und Paprika-Gurkerl-Julienne. In der Mitte eingereiht sind Tafelspitz und Apfelstrudel und als schwierige Zubereitung gelten Brennesselravioli mit Flusskrebsen, Gamsterrine mit Zwergorangen-Chutney oder Karotten-Orangensuppe mit Apfel-Mozzarella-Zigarre. Und diese wird garantiert auch Nichtrauchern gefallen. (urs, derStandard.at, 19.6.2012)

Der Essenmacher
von Vitus Winkler
Verlag Anton Pustet
216 Seiten, 25 Euro
ISBN 978-3-7025-0670-4
Web: www.essenmacher.at

Share if you care
7 Postings
verdammt die schreiben schon wieder von meinen büchern ab...

Vitus Winkler... also bei uns hätte der in der Volksschule sicher Schuß bekommen.

Pseudozigarren

gab es bei den Rocca-Brüdern schon vor rund 15 Jahren. Und aus Luft von der schwarzen Ribisel ist inzwischen auch schon die Luft raus. Styling und bemühte Namensgebung (Der Essenmacher) wird mich weder ins Restaurant locken noch zum Kauf des Buches animierne.

Leo Hillinger

im Kochkostüm :-))))

Wozu um Michelin-Sterne kämpfen, wenn man sich es in Österreich mit Hauben gemütlich machen kann ..

sieht aus wie bambi. oder der junge kröger.

Endlich...

....wieder ein neues Kochbuch, Juchuuu !

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.