Katzenführschein

27. April 2012, 06:00
18 Postings

Beim Kittencollege in der Tierklinik Breitensee stehen Ernährung, Erziehung und Gesundheit bei Katzen auf dem Lehrplan

"Katzen brauchen mehr, als die meisten Menschen denken", sagt Tierpsychologin Denise Seidl. Daher werden Katzenmenschen in dem dreiteiligen "Kittencollege" in der Tierklinik Breitensee im 14. Wiener Gemeindebezirk die grundlegenden Bedürfnisse der Samtpfoten nähergebracht. "Beobachten, erkunden, verstecken, jagen und spielen", fasst die Vortragende das kleine Einmaleins der Katzenwellness zusammen.

Wohnungskatzen brauchen mehr Aufmerksamkeit als Freiläufer. Bevor eine Katze aufgenommen wird, sollte daher das Zuhause dementsprechend umgestaltet werden. "Der Mensch muss bereit sein, Zeit zu investieren und die Katze sowohl körperlich als auch geistig zu fordern", sagt Seidl.

Verspieltes Raubtier

Damit das Raubtier sein Jagdverhalten ausleben kann, sollte man laut Seidl eine Stunde am Tag mit ihm spielen. "Aber bitte nicht am Stück. Lieber kleine Zeiteinheiten von zehn bis 15 Minuten, dafür mehrmals täglich", sagt die Tierpsycholgin. Denn Katzen sind Individualisten und bestimmen gerne selbst Anfang und Ende der sozialen Kontaktaufnahme.

In einem weiteren Teil wird auf die Ernährung eingegangen: Je nach Lebensumstand, Alter, Felllänge oder bei Kastration muss das Futter angepasst werden. Auch unterschiedliche Rassen haben andere Ansprüche. Die großen Maine-Coon-Katzen sind zum Beispiel erst mit 15 Monaten ausgewachsen.

Für Neo-Katzenhalter und Profis

Während der Vorträge ist zudem viel Raum für Fragen an die Tierärzte eingeplant. Das Kittencollege ist für Menschen gedacht, die ein neues Kätzchen aufnehmen, aber auch langjährige Katzenprofis können sich noch Anregungen holen. (jus, derStandard.at, 27.4.2012)

Kittencollege

Termin: Mittwoch, 2. Mai, 18 Uhr

Kleintierklinik Breitensee
Breitenseer Straße 16, 1140 Wien
Gesundheitszentrum der Kleintierklinik Breitensee,
Eingang um die Ecke (Draskovichgasse 2)

Vortragende: Tierpsychologin Denise Seidl, Veterinärmediziner Daniel Vozicky, Daniela Slavik-Malleczek
Kosten: 10 Euro

Zur Anmeldung

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Durch Langeweile wird das verspielte Raubtier schnell verhaltensauffällig. Beim "Kittencollege" wird alles besprochen, was eine Katze braucht, um sich wohlzufühlen.

Share if you care.