Inter darf wieder auf die CL hoffen

  • Wesley Sneijder gibt die Richtung vor.
    foto: dapd/giovannini

    Wesley Sneijder gibt die Richtung vor.

Mailänder schlagen Udinese mit 3:1 und profitieren gleichzeitig von Lazios Umfaller gegen Novara - Milan und Juve im knappen Gleichschritt

Udine - Inter Mailand darf plötzlich wieder auf die Teilnahme an der Fußball-Champions-League 2012/13 hoffen. Die Mailänder setzten sich am Mittwoch vor allem dank eines Doppelpacks von Wesley Sneijder auswärts gegen Udinese 3:1 durch. Vier Spiele vor Schluss weist Inter nur noch drei Punkte Rückstand auf das drittplatzierte Lazio Rom auf. Der Dritte der Serie A darf in der Qualifikation zur "Millionenliga" an den Start gehen.

Inter profitierte von der überraschenden 1:2-Auswärtsniederlage von Lazio gegen den Vorletzten Novara. Hinter Lazio (55 Punkte) ist das Feld eng zusammengerückt, es folgen Napoli (54), Inter (52) und Udinese (52). AS Roma (50) hat mit einer 1:2-Heimniederlage gegen Fiorentina eine Riesenchance vergeben, voll ins Champions-League-Rennen zurückzukehren. Die Fans in Rom reagierten mit einem gellenden Pfeifkonzert für Francesco Totti und Co.

ÖFB-Teamspieler György Garics wurde beim 1:1-Auswärtsremis von Bologna in Siena in der 51. Minute eingewechselt. Die 33. Runde hätte ursprünglich am 14. April über die Bühne gehen sollen. Der Spieltag war aber nach dem Tod des Serie-B-Akteurs Piermario Morosini verschoben worden.

Juve und Milan mit Mühe

Juventus Turin und der AC Milan haben sich am Mittwochabend zum Abschluss der Runde zu 1:0-Siegen gemüht. Juve setzte sich auswärts gegen Cesena dank eines Tores von Ex-Milan-Spieler Marco Borriello in der 80. Minute durch, ist weiterhin ungeschlagen und führt die Serie A mit drei Punkten Vorsprung auf Milan an. Die Mailänder mussten daheim gegen Genoa noch länger auf das erlösende Tor warten, Kevin-Prince Boateng sorgte in der 86. Minute für das Siegtor. Für Cesena ist damit der Gang in die Serie B unvermeidbar. (APA, 25.4.2012)

Share if you care