Wandern von den Alpen bis ans Meer

Ansichtssache
27. April 2012, 14:41

Der Alpe-Adria-Trail ist ein Wanderweg für Ausdauernde. Er reicht vom Großglockner bis zu Adria, kann aber auch in Teilen bewältigt werden. Jede Etappe beträgt etwa 17 Kilometer, die ersten sieben führen vom Fuß der Pasterze bis zur Burgruine Finkenstein. 690 Kilometer lang ist der gesamte Trail, der durch Kärnten, Slowenien und Friaul-Julisch Venetien führt. Endpunkt ist in Muggia bei Triest. Eine Kurzversion der Drei-Länder-Route beträgt immerhin noch 123 Kilometer. Die Gestaltung der Wanderungen ist sehr variabel, im Internet gibt es Kartenmaterial mit den Etappen, so dass man die Wanderung sehr genau planen kann. (red, derStandard.at, 27.4.2012)

Am Großglockner beginnt die Wanderung sowohl durch Kärnten als auch bis nach Slowenien.

foto: edwin stranner/kw
foto: daniel zupanc/kw

Millstätter See

foto: franz gerdl/kw

Nockberge

foto: tine steinthaler/kw

Faaker See

foto: franz gerdl/kw

Finkenstein

foto: matevez lenarcic

Soca in Slowenien

foto: matevez lenarcic

Dobrovo in Slowenien

foto: agenzia turismo friuli venezia giulia milani

Das Castello Miramare bei Triest

foto: archivio turismo fvg/castello duino

Castello Duino in Friaul-Julisch Venetien

foto: kärnten werbung

Abgesehen von einer ausführlichen Routenbeschreibung steht auf der Website auch eine GPS-Route zum Download bereit. Zudem gibt es buchbare Angebote mit Übernachtung, Verpflegung und mehr. (red, derStandard.at, 27.4.2012)

Informationen

Alpe-Adria-Trail

Kärnten Werbung

Share if you care
22 Postings
Regergieren

WER regergiert beim Standard?? Ich würde gerne meinen Trail und die Erfahrungen im Standard veröffentlichen. Ich gehe von zu Hause weg, über einige Gipfel und natürlich auch den offiziellen Weg. Dabei bewältige ich 950 km und 40.000 Höhenmeter und nehme mir dafür 45 Tage Zeit. Einen Artikel zu veröffentlichen heißt, sich mit der Materie auseinander zu setzen. Normaler Weise ist man vom STANDARD Besseres gewohnt. Also, falls Ihr jemanden sucht, der einen interessanten Artikel über diesen wunder schönen Trail abgibt... Ich gehe am 31. Juli los! Gerne könnt ihr die auf meiner FB Seite "Der Alpe Adria Trail - Timeout statt Burnout von Petra Albenberger" mitverfolgen! Lg

Im übrigen ...

... sind hier vier Fotos von Orten dabei, an denen der Weg nicht vorbeiführt. Schon das erste Foto zeigt Wanderer im Aufstieg, was bei der Etappe am Glockner so nicht vorkommt - bis Heiligenblut geht's nur runter. Dann sieht man hier den Sternenbalkon am Mirnock - hier führt der AAT nicht mal ansatzweise vorbei. Dasselbe gilt für den Windebensee, der überhaupt nicht am Weg liegt. Auch das Castello Miramare sieht man unterwegs nur als kleinen Punkt am Horizont.

Aber was macht das schon, sind ja schöne Bilder, da braucht man's mit der Wahrheit nicht so genau nehmen ...

Die ersten 7 Etappen ...

... führen durch das Mölltal. Bis nach Finkenstein sind also nochmals rund 2 Wochen zu veranschlagen.

wenns nach den eingezeichneten Wegepunkten ginge

wenns nach den eingezeichneten Wegepunkten ginge bist du in 34 Tagen durch. Pro Tag 17 Kilomter klingt nicht viel. Ist aber nach 4 Tagen schon nimma zu packen.

Wie viele Kilometer pro Tag?

Es ist so: Ich gehe den gesamten Trail von zu Hause weg und mach noch ein paar Gipfel mit. Das sind 950 km und 40.000 Höhenmeter mindestens! 17 km pro Tag wird bei mir nicht reichen und ich trage dabei einen 18kg schweren Rucksack (mit Zelt und Kochausrüstung). Es ist also immer eine Frage der Fitness und des Trainings was zu machen ist oder nicht. Auf meiner FB Seite: "Der Alpe Adria Trail - Timeout statt Burnout" kannst Dir mein Vorhaben ansehen.

ich hab keine ahnung vom höhenprofil der strecke,

denke aber dass sie auch für familien zu bewältigen ist

((was ist am 4. tag anders als am ersten?))

Der Unterschied sind bereits 3 Tage Wanderung - war die Frage ernst gemeint?

ja man hat vielleicht paar blasen und schwere beine

körperlich ist das nächste teilstück aber zu schaffen (wenn die motivation nicht nachläßt)

von 17km wandern ist man nicht so am limit, dass man probleme mit nahrungsaufnahme oder ähnlichem bekommt. die ersten schritte falln vielleicht am 4. tag etwas schwerer, das geht sich aber schnell raus

ich muß es noch erwähnen:

ordentlich ausrüstung sollte man haben (bergschuhe,....)

als halbschuhtourist wird man nicht weit kommen

mit den 7 tagen ist die kurze route gemeint

(bei 17km am tag kommt man in sieben tagen ca auf die 123km)

((das ist auch machbar))

chuck norris

macht's in einer halben Woche und schwimmt im Anschluß noch nach Venedig.

Blöde Aussagen...

Ich finde solche blöden Antworten oder Aussagen völlig überflüssig! Es gibt immerhin Menschen, die sich ernsthaft für den Trail interessieren! Schade! :-(

Ich vermute mal, dass man einen Drill-Instructor mitbekommt und so eben die 690 km in 7 Tagen möglich sind. ;)

das mach ich dann...

... wenn ich gefeuert werde. ich hoffe meine Frau ist einverstanden.

Also wie man in 7 Tagen die 690km gehen soll ist mir ein Rätsel. Da müsste man 24h pro Tag auf den Beinen sein.

Hmmmmm ...

Womögliche beruhen die Angaben auf Berechnungen der "Hypo Alpe-Adria" und bedürfen noch einiger kleineren, nachträglichen Änderungen.
......... ich mein' ja nur. :-)

Mit Magie!

"Auf jeder Etappe findet sich in Zukunft zumindest ein „Magischer Ort“, ein besonderer Ort, ein Ort der Harmonie der vier Elemente. Diese Orte sind bereits vorhanden, es sind „Juwelen der Landschaft“, von großer Intensität für den Betrachter. Durch sanfte Interventionen laden sie zum Verweilen ein. Sie lassen die Landschaft nicht nur sehen, sondern auch spüren."

Magie

Schön! Ich freue mich schon darauf! Aber in fast sieben Wochen (ich gehe den Trail von zu Hause über mehrere Gipfel bis zum Meer) und davon 4 alleine, wird mir so manches magisch erscheinen!

lieber standard!

...ist sieben Tage unterwegs und legt dabei 690 Kilometer zurück...

in sieben tagen fast 100 km pro tag - das ist alles mögliche, nur nicht wandern ....

Für harte Kärntner ist das null Problem :-)
Navy Seal, LE, KSK u. Jagdkommando sind Weicheier und schaffen das nie!

Bin den Trail heute nachmittag gegangen.

lieber standard!

KTM ;)

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.