Alte Autos, neue Termine, frische Routen

25. April 2012, 16:45
4 Postings

Die Saison ist längst eröffnet: Oldtimer und Jungtimer sind wieder unterwegs, der Radius wird erweitert

Die Oldtimer-Saison hat längst begonnen, an den wenigen schönen Wochenenden - oder war es tatsächlich nur eines? - hatte man die alten Boliden bereits auf den Straßen gesehen, sie sind unter der Einheitsmasse der Neuzeitmobile hervorgestochen wie spitze Freudenschreie. Selbst der weiße Datsun Cherry, der in Mödling vor dem Bahnhof um die Ecke gebogen ist, mit der gut erhaltenen, aber doch schon älteren Dame darinnen, ist ein Lichtblick unter den Karossen der Jetztzeit.

Oldtimer sind schön. Selbst wenn sie schiach sind. Wir mögen sie, weil sie noch Charakter haben, weil sie besonders sind, weil sie Transporteure leicht verschütteter Emotionen sind, weil sie Zeugen vergangener Tage sind, die wir oft genug als die besseren Tage in Erinnerung haben. Weil die Autos damals lustiger waren, und ja, auch wir waren ziemlich lustig, damals.

Neuauflagen der Klassiker

Die großen, traditionsreichen Veranstaltungen werfen bereits ihre Schatten voraus, es gibt eine Neuauflage der Karawanken Classic, die Ennstal Classic natürlich, oder auch die legendäre Mille Miglia, wenn wir einen Blick ins Ausland werfen. Und die Wachau Historic war leider schon.

Dazu passend das gute Buch: Der Oldtimer Guide von Christian Schamburek (Medianet-Verlag, 14,90 Euro) ist auch für 2012 wieder in einer aktualisierten Fassung erschienen, darin finden sich alle Termine, sowohl für historische Automobile als auch für Motorräder. Und nicht nur die Termine. Alle Adressen. Von den Clubs, den Werkstätten, den Professionisten, den Museen bis hin zu den Messen und den richtigen Rechtsanwälten. Es ist die sechste Auflage, und sie wird jedes Jahr kompletter.

Es gibt auch eine neue Veranstaltung anzukündigen: Die Isonzo Carso Classic ist ganz frisch am ohnedies dichten Terminkalender der Oldtimer-Rallyes. Sie findet am 28. und 29. April statt und besticht ganz besonders durch die Routenführung - es geht von den Bergen ans Meer.

Die Strecke beginnt in Kobarid, in den Bergen Sloweniens, führt am Isonzo entlang, biegt ins italienische Collio ab, durchschneidet den Karst hinter Triest und führt direkt ans Meer. Es gibt eine eigene Bergwertung und ein sehr engagiertes kulinarisches Rahmenprogramm.

Veranstalter ist der Kärntner Peter Kelih (0676/632 02 45), auf Facebook oder bei ihm selbst gibt es auch Details zu der exklusiven Veranstaltung, die von Maserati Austria unterstützt wird.

Vienna Höhenstraßen Classic

Am selben Wochenende findet auch in Wien eine sehr interessante Veranstaltung statt, die alljährliche Vienna Höhenstraßen Classic, veranstaltet vom Verein der Freunde des Automobils. Sie wird auch als Lauf zur österreichischen Staatsmeisterschaft für historische Fahrzeuge gewertet.

Die Vienna Höhenstraßen Classic ist Jochen Rindt gewidmet, dessen Geburtstag sich zum 70. Mal jährt, daher gibt es am Freitag auch eine eigene Nachtwertung um die "Jochen Rindt Trophy". Die Streckenlänge beträgt engagierte 110 Kilometer, bei der Nachtwertung ist ein Einzelstart möglich. Die Autos bitte nicht jünger als bis 1982.

An diesem Wochenende finden tatsächlich noch gezählte 17 andere Veranstaltungen für historische Fahrzeuge statt, Details sind nachzulesen in oben erwähntem Buch. (Michael Völker, Automobil, DER STANDARD/ 20.4.2012)

Share if you care.