Wiener trinken selten Wiener Wein

  • Was trinkt ein echter Wiener? Offenbar keinen Wiener Wein.
    foto: apa/herbert pfarrhofer

    Was trinkt ein echter Wiener? Offenbar keinen Wiener Wein.

Wiener greifen zwar gerne zu Wein aus Österreich, den Wiener Wein vernachlässigen sie aber

Wien - Für viele Wiener gehört ein Gläschen Wein mehrmals im Monat auf den Tisch: Das hat zumindest eine Umfrage des Marktforschungsinstituts Gallup unter 300 Befragten in Wien ergeben. Am Dienstag präsentierte der Döblinger Winzer Stefan Hajszan die Ergebnisse, der von ihm in Auftrag gegebenen Studie. Demnach zeigen sich die Wiener beim Weinkonsum patriotisch: 84 Prozent der Befragten trinken hauptsächlich österreichischen - aber nur selten - Wiener Wein. Hajszan will sich daher künftig verstärkt für dessen Bekanntheitsgrad einsetzen.

Andere Regionen haben Vorzug

Wein ist mit Wien untrennbar verbunden, wurde betont: Immerhin wissen 94 Prozent, dass das beliebte alkoholische Getränk in der Bundeshauptstadt hergestellt wird. Wenn es aber um dessen Kauf geht, greifen zwei Drittel der Befragten nur selten bis nie zum Wiener Wein und geben anderen Regionen den Vortritt.

"Dieses Ergebnis tut mir als Wiener Winzer weh. Daher verstehen wir es als Auftrag, die Öffentlichkeit künftig besser zu informieren", betonte Hajszan. Eine Art Gütesiegel, das auf die Herkunft des Wiener Weins verweisen soll, sei zudem ein weiteres Ziel zur Bekanntheitsförderung. In anderen Weinregionen sei dies bereits gang und gäbe. Mehr als ein Drittel der Befragten habe auch angegeben, dass ein solches Qualitätsmerkmal beim Einkauf wichtig wäre.

Grüner Veltliner vor Riesling

Zu den beliebtesten Sorten der Wiener zählen beim Weißwein der Grüne Veltliner (64 Prozent), gefolgt von Riesling (30 Prozent) und Chardonnay (28 Prozent). Bei den roten Tropfen bevorzugten die Befragten Zweigelt (56 Prozent), Blaufränkisch (39 Prozent) und Shiraz (18 Prozent). Ganz typisch für Wien ist der "Gemischte Satz" - ein Mix aus zumindest drei verschiedenen Rebsorten - der immerhin von sieben Prozent konsumiert wird.

Getrunken wird das alkoholische Getränk am liebsten zu Hause (71 Prozent) oder beim Heurigen (53 Prozent). Gekauft wird der Wein gerne direkt beim Weinbauern oder im Supermarkt. Mundpropaganda ist dabei sehr wichtig, denn immerhin stammen die Informationsquellen zum Thema Wein zu knapp zwei Drittel aus dem eigenen Freundes- und Bekanntenkreis, wie aus der Umfrage hervorging. Noch in der Anfangsphase befindet sich die Produktion von Bio-Wein in Wien. (APA, 24.4.2012)

Share if you care