Für 100.000 Pfund: Ein Objektiv, das hinter sich selbst blicken kann

Nikons 6mm-f/2.8-Fisheye-Objektiv ist ein echtes Sammlerstück

1970 wurde es auf der Photokina erstmals präsentiert, 1972 ging Nikons 6mm-f/2.8-Fisheye-Objektiv der Nikkor-Serie in Produktion. Bis heute ist es das einzige Objektiv, das einen Betrachtungswinkel von 220 Grad einfangen kann. Damals wurde es nur auf Anfrage gefertigt, eines der seltenen Stücke wird am Dienstag vom britischen Händler Grays of Westminster angeboten - für stolze 100.000 Pfund (123.000 Euro).

Rarität

Das 6mm-Objektiv war zu seiner Zeit für wissenschaftliche Einsätze und industrielle Anwendungen, aber auch für spezielle Effekte bei der Porträt-Aufnahme oder bei der Fotografie von (Innen-)Architektur gedacht. Bei einem Gewicht von fünf Kilogramm und einem Durchmesser von 23,6 Zentimeter überragt es jede Spiegelreflexkamera.

Das "6mm f2.8 Fisheye Nikkor", wie es mit vollem Namen heißt, wurde zur gleichen Zeit wie das Nikkor-Objektiv mit der größten Brennweite eingeführt - das "2.000mm f/11 Reflex Nikkor".

Geschichte

Die Nikkor-Serie umfasste damit das breiteste Brennweitenspektrum in der 35mm-Fotografie. Wie dieser extreme Weitwinkel des 6mm-Nikkor in Aktion aussieht, zeigen zahlreiche Beispiele auf Fotoplattformen wie Flickr. 

Auf der anderen Seite der Extreme steht Canons "5200mm F14 Prime"-Objektiv (Youtube-Video). 2010 wurde eine der ebenfalls äußerst seltenen, 100 Kilogramm schweren 5200mm-Optiken um 55.000 Dollar auf Ebay angeboten. (zw, derStandard.at, 24.4.2012)

Share if you care
Posting 1 bis 25 von 128
1 2 3 4

ad Beispiel: mir wird schlecht ...

eine frage..

ich such ein leistbares AF weitwinkel für nikon. hat jemand einen tip?

Für DX: Sigma 10-20

http://bit.ly/IJzLVi

Was genau ist "leistbar"

FX oder DX?

24/2.8 D (ca. 500€)
20/2.8 (ca. 560€)
18-35/3.5-4.5 D (ca. 640€)
35/1.8 G (ca. 185€)
16-85/3.5-5.6 G (ca. 540€)

effsee baiiiiärrn.

Jaja,

220 Grad Betrachtungswinkel, und dann wundern warum auf dem Großteil der unteren Hälfte des Bildes nur Bierbauch zu sehen ist.

kann mir den (betuchten) Käufer gut vorstellen, sozusagen das Objektiv als Statussymbol:

"mehr nach links, mehr, nein, wieder etwas rechts, und jetzt bleib so, lächeln"

bei dem objektiv ist es schwer, nicht auf dem bild zu sein!

Selbstauslöser und in Rekordtempo weit weg laufen ;-)

Jaja,

Das canon Teil ist echt schräg.

Mir wäre aber das "Carl Zeiss Apo Sonnar T* 4/1700" lieber.

Der neue Besitzer kann dann mit ruhigem Gewissen behaupten

dass er den größten hat!

Nein

Der Besitzer hiervon kann das behaupten...

http://farm3.staticflickr.com/2638/4167... 08b4f8.jpg

den "Flachsten" höchstens

Das ist ja, nachgerade ...

... ein Subjektiv!

Dumm gerfragt.

Was konnte das Ding in 1970 das drei synchronisierte zusammengeschraubte Kameras mit 130grad Blickwinkel nicht konnten?

Genau das...

...was heute jeder Lulu mit Stitching Software kann...nur gabs die damals blöderweise nicht...

Das mag es nur teilweise erklären, denn um Messungen vorzunehmen ("wissenschaftliche Einsätze und industrielle Anwendungen") musste man so oder so eine nicht-lineare Verzerrung korrigieren.

Nicht unbedingt...

...wenn ich zum Beispiel Himmelsbedeckung oder Kronendeckung im Wald messen möchte...ok, ginge evtl. auch synchron mit mehreren Kameras...wenn das allerdings automatisch ablaufen soll, sind drei Kameras zwei Fehlerquellen mehr als eine...siehe weiter unten zur Verwendung in Wetterstationen...

genauso faszinierend

wie Quantenphysik und genauso alltagstauglich. Genauso technisch beeindruckend, wie ein Formel-1 Motor und genauwenig greifbar...

LOL. jedes elektronische gerät basiert auf den erkenntnissen der quantenphysik.

"Quantenphysik" braucht eh keiner.

Der im 19. Jh. lebt.

Ge-nau!

Brauchmanixdenschoas..

Atome raus aus Österreich!

Ohne Quantenphysik könntest du deine Ignoranz nicht an ein solch breites Publikum verteilen, was einerseits deutlich angenehmer für uns, andererseits sehr traurig wäre.

Also zeit gefälligst ein wenig Respekt für technischen Fortschritt.

Sie glauben Quantenphysik wäre nicht "alltagstauglich"? Sehr ahnungslos ... Transistor (Computer), Fotovoltaik, Ferromagnetismus, ...

Posting 1 bis 25 von 128
1 2 3 4

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.