Intel startet neue Prozessorgeneration "Ivy Bridge"

  • Artikelbild
    foto: intel

Moderate Verbesserungen bei Performance und Stromverbrauch - Signifikant schnellere Grafik

Einige Wochen später als ursprünglich erhofft, hat Intel nun den offiziellen Startschuss für die nächste Generation der eigenen x86-Prozessoren gegeben: "Ivy Bridge" lautet der Codename der neuen Architektur, die nach dem großen "Sandy Bridge"-Update des vergangenen Jahres im üblichen Zweijahresrhythmus von Intel ein vergleichsweise moderates Update darstellt.

Quadcore

Zum Start weg gibt es insgesamt 13 neue Quad-Core-CPUs für die Core i5 und i7-Reihen. Kostengünstigere Dual-Core-Ausführungen sollen in den kommenden Monaten folgen, mit diesen will man dann vor allem den Ultrabook-Markt ausstatten.

Tests

Erste Tests diverser Techseiten zeichnen denn auch das von den relativ minimalen Änderungen an der CPU-Architektur zu erwartende Bild: Im direkten Vergleich zu "Sandy Bridge" bringt die neue Prozessorgeneratione leichte Verbesserungen bei Performance und Stromverbrauch, die sich jeweils so in den Bereichen zwischen 10 bis 15 Prozent bewegen.

Grafik-Boost

Die wirklich signifikanten Fortschritte von "Ivy Bridge" stecken allerdings in einem anderen Bereich, und zwar bei der integrierten Grafik. Bis zu 50 Prozent bessere Performance als bei der Vorgängergeneration versprechen hier beispielsweise die ersten Benchmarks von Anandtech. Der Grafikkern ist nun Direct X 11 kompatibel, zudem soll beim HD4000-Kern die HD-Video-Ausgabe deutlich beschleunigt worden sein.

Herstellungsprozess

Die "Ivy Bridge"-CPUs werden jetzt im 22nm-Prozess hergestellt, der Vorgänger basierte noch auf einer 32nm-Technologie. (red, derStandard.at, 24.04.12)

 

Share if you care
24 Postings
iat da jetzt quasi

eine 3d grafikkarte drin ?

22 nm sind noch ~100 atomlagen. das ist verdammt dünn!

Überlege noch, ob ich schon aufrüsten soll? :-)

hab noch eineSatellite A80-154
mit
- Intel® Centrino™ mobil Technologie including Intel® Pentium® M Prozessor
und Nvidia geforceGo 6600 mit 128MB Videospeicher
- Harman/Kardon Lautsprecher

Wann kommen die CPUs

nach Österreich? Keiner der größeren Firmen wie Ditech oder E-Tec hat die im PRogramm, obwohl diese laut Intel per 23.4. erscheinen soll

Da ich erst im August 2011, auf Intel Sandy Bridge umgestellt habe, werde ich vorerst nicht upgraden.
Aber schön zu lesen, dass die integrierte GPU leistungsfähiger und DX11 fähig geworden ist.

aha

freut mich sehr, dass sie mir mitteilen, was ihr persönliches fazit ist.

nein spass!
was interessiert mich denn, wann sie umgerüstet haben, was sie tun werden und was sie freut? ;))

Naja, immerhin haben sie sich die Mühe gemacht, mein Posting zu lesen und sogar zu beantworten. ;-)
Mich interessiert übrigens schon, ob andere jetzt gleich aufrüsten. ;-)

Die neuen CPU´s können erfreulicherweise in den vorhandenen S1155 Mainboards nach einem EFI Update verwendet werden.

ich würd halt vorher schauen welcher chipsatz am mainboard ist. kann sonst eine böse überraschung geben...

http://en.wikipedia.org/wiki/LGA_... e_Chipsets

und mein Weihnachtsgeld ist verplant.
Andererseits nach 5 Jahren sollte man mal wechseln.

Wozu wechseln, jetzt wo man sich grad an den C64 gewöhnt hat.

5 jahre nur :)

bei mir werkelt noch ein P4 Northwood Sockel 478 - aber jetzt ist es dann wirklich Zeit.

P4 das Heizkraftwerk :)

Ich kann mich noch erinnern, als wir mal nen LAN-Session bei nem Freund machten ... 5 Leute mit alten Pentium 100 bis 166 auf 15 m². Es war Winter, -10° draußen ... und wir sitzen alle bei offenem Fenster mit nur Hemd und Hose vor den PCs.

... na wenigstens hatten sie noch etwas an ...

(softwarebezogen)

Von den ULV-Chips weis man noch nichts. Abwarten.

Rein in ein Win8 Tablet und an meine Adresse schicken, bitte :)

ob jetzt endlich Ultrabooks mit mehr als 4gb ram kommen? :(

yep, ich hätt gern eines mit 16.

mir reichen schon die 8 auf meinem normalen notebook fast nicht mehr. wobei mehr ram halt auch mehr watt frisst...

naja :) man kanns auch übertreiben hehe. fakt ist aber das 4gb heut zu tage wirklich schon etwas wenig ist. Ein 64bit OS drauf, einmal Lightroom und Photoshop + 2-3 Internetfenster gestartet. Und die hütte is fertig mit den nerven. Geh mal zu ditech und sag das du gerne ein ultrabook mit 8gb hättest... Die lachen und meinen "sowas braucht doch kein mensch, ultrabooks sind doch eh nicht zum arbeiten gedacht".. Und genau deshalb gibts U-Books schon mit i7 oder? ... pfff

ram strom verbrauch

true true :(

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.