Botschaft aus "Borat"-Video: Justin Bieber twittert gegen Vaterschaftsklägerin

24. April 2012, 08:33

Erste Hörproben des neuen Albums in London

New York - Um die Vaterschaftsvorwürfe gegen Justin Bieber (18) ist es ruhig geworden. Nun hat sich der Teenie-Star über Twitter plötzlich selbst zu diesem Thema geäußert. Die 20-jährige Mariah Yeater hatte im vergangenen Jahr behauptet, Bieber sei der Vater ihres Kindes. Am späten Samstagabend (Ortszeit) richtete Bieber ihr über ein "Borat"-Video aus: "You will never get this" ("Du wirst das nie bekommen").

"Liebe Mariah Yeeter. Wir haben uns nie getroffen. Ich möchte aus tiefstem Herzen sagen...", schrieb Bieber und beendete den Satz mit einem kurzen Audio-Clip von "Borat"-Darsteller Sacha Baron Cohen. Dass der kanadische Sänger den Nachnamen Yeaters falsch geschrieben hatte, sorgte bei seinen Fans für Belustigung.

Yeater hatte Bieber beschuldigt, im Oktober 2010 nach einem Konzert in Los Angeles ein Kind mit ihr gezeugt zu haben. Eine Klage hatte sie Mitte November 2011 zurückgezogen. Bieber hatte anschließend außergerichtlich eine DNA-Probe abgegeben.

Album "Believe" in London testgehört

Musikalisch will Bieber künftig stärker seine erwachsene Seite zeigen. "Ich wollte etwas machen, das ein bisschen reifer ist", sagte er bei der ersten Hörprobe seines neuen Albums "Believe" am Montag in London. Die Platte, die seine dritte ist, soll Mitte Juni erscheinen. "Ich werde erwachsen", erklärte der Teenie-Star. Das solle sich auch in seiner Musik spiegeln. "Es war toll, mal etwas anderes zu machen und das gewohnte Terrain zu verlassen."

Die neue Platte hat zwar weiterhin Popeinflüsse, aber auch viel R'n'B- und Hip-Hop-Elemente, wie bei der Vorstellung der ersten Songs klar wurde. "Ich rede über die Dinge, die ich erlebe und über die ich nachdenke", sagte er. So habe er unter anderem den Skandal aus dem vergangenen Jahr verarbeitet, als eine junge Frau behauptete, sie habe ein Kind von ihm bekommen. Bieber streitet das bis heute ab. Wie genau der Song darüber aussehen wird, verriet der Kanadier nicht.

Bereits im März erschien die erste Single zum Album mit dem Titel "Boyfriend". Er sei ein sehr guter Freund und Partner, sagte Bieber, der mit der Disney-Schauspielerin und Sängerin Selena Gomez zusammen ist: "Das Wichtigste in einer Beziehung sind meiner Meinung nach Ehrlichkeit und Geduld." (APA, 24.4.2012)

Share if you care
3 Postings

Der is scho 18? Langsam werd ich alt :/

wetten sie sind sogar älter als seine Mutter? Ich schon, sie ist erst 36

Na in dem Fall bin ich vermutlich älter als seine Großmutter ...

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.