Frankfurt feiert direkten Wiederaufstieg

Team von Erwin Hoffer machte mit 3:0 in Aachen alles klar

Aachen - Eintracht Frankfurt steht nach der SpVgg Greuther Fürth als zweiter Aufsteiger in die deutsche Fußball-Bundesliga fest. Dank eines 3:0 (1:0)-Sieges bei Alemannia Aachen zum Abschluss des 32. Spieltags der 2. Bundesliga kann die Mannschaft von Erwin Hoffer und Ümit Korkmaz bei acht Zählern Vorsprung auf den drittplatzierten Fortuna Düsseldorf nicht mehr von einem der beiden direkten Aufstiegsplätze verdrängt werden. Für Frankfurt ist die direkte Wiederkehr ins Oberhaus nach 1998, 2003 und 2005der vierte Aufstieg der Vereinsgeschichte.

Vor 27.942 Zuschauern war Mohamadou Idrissou mit seinen Saisontreffern 13 und 14 (45., 48.)  der Matchwinner für die Eintracht, bei der Hoffer in der 87. Minute eingewechselt wurde und bei seiner ersten Aktion gar noch eine Torchance vorfand. Seyi Olajengbesi (72.) sorgte mit einem Eigentor für den dritten Treffer der Eintracht, die sich damit auch an die Tabellenspitze setzte.

Trainer Armin Veh ließ seinen Verbleib auch nach dem fixierten Aufstieg weiter offen. "Die Entscheidung ist noch nicht gefallen", sagte er nach dem Schlusspfiff am Montag. Allerdings kündigte Veh Gespräche mit der Vereinsführung der Frankfurter an. "Das wird zeitnah geschehen. Das Ergebnis ist aber offen", fügte er an.

Eintracht-Sportdirektor Bruno Hübner hatte sich in der letzten Woche für ein größeres finanzielles Risiko im Hinblick auf künftige Mehreinnahmen durch den neuen Fernsehvertrag und externe Investoren ausgesprochen. Mit einer offensiveren Transferpolitik sieht Hübner vermutlich größere Chancen, Veh am Main zu halten.

Während die Hessen feierten, taumelt Aachen unaufhaltsam der 3. Liga entgegen und hat bei fünf Punkten Rückstand auf den Relegationsplatz kaum noch Chancen auf den Klassenerhalt. (sid/red, 23.4. 2012)

Share if you care
Posting 1 bis 25 von 26
1 2
Die Fragen müssen wir uns alle in zukunft stellen, warum es zu solchen Gewaltausbrüchen kommt.

Meine Meinung: In Europa wird es in Zukunft immer wenigere Jobs geben, und wenn, dann um die Hälfte wie vor 10 Jahren. Weites sollte man beobachten welche Firmen in der Eu zukaufen. Oder wie in Spanien und Italien, wo schon Gemüse und Obst aus Afrika kommt, wo die Menschen mit ca.10.-€ im Monat abgespeist werden usw.. Ja, wir müssen uns umstellen auf weniger Lohn. anber sind wir nicht alle mitschuld? Geiz ist Geil!!!!! Schade nur für den Sport. Denn dort können jugendliche Menschen sich noch auspauern. Nicht vorm PC, das leider über 90% schon machen. Ich für mich: Schwimme gegen den Strom, und spiele täglich Fußball im Käfig mit ca. über 7 Nationen. Es gibt Hoffnung, aber nur im kleinen. Daher macht mit. Schönen Sonntag.

Randale überschattet Eintracht-Aufstieg

"Hass steht auf den Gesichtern dieser Männer, die den Fußball zu ihrem eigenen Schauspiel gemacht haben und einen Schaden von 75.000 Euro anrichten. Während tausende Fans den Aufstieg ihrer Mannschaft feiern, hat diese kleine Gruppe den eigentlichen Grund ihres Stadionbesuchs längst für sich entdeckt."

http://tinyurl.com/blmetdc

typisch Ultras Frankfurt (Abordnung aus Tirol war wie immer auch vor Ort)

RTL als Quelle, hmm...

Was mich aber interessieren würde - wo bitte hast du denn das hier her:

"(Abordnung aus Tirol war wie immer auch vor Ort)"

?

Das Stadion in Aachen heißt auch Tivoli.

rtl - srsly?

Ich denke es ist überall ein hartes Pflaster, wenn man sich wie Korkmaz, zweimal hintereinander einen Mittelfußknochenbruch zuzieht.

das ist bald 3 jahre her

manche Verletzungen

richten den größten Schaden im Kopf an...

wenn man bedenkt, dass die sich auch noch verstärken werden

schauts schlecht aus für die österreicher.

für den korkmaz ohnehin und jetzt für den hoffer anscheinend auch. (nachdem er nicht mehr zur stammformation gehört).

deutschland ist eben ein (oft zu) hartes pflaster für unsere "stars".

naja, veh ließ im sturm nicht wenig rotieren (angebot war ja da), man hatte über die saison aber durchaus das gefühl, dass veh ihm prinzipiell vertraut.

hoffers problem besteht darin, dass er zwar rackert, aber halt keiner ist, der in kombinationsspiel gut aussieht, sondern eher in kontern seine schnelligkeit ausspielt. da die eintracht in dieser saison idR feldüberlegen war, kam ihm die spielanlage selten entgegen. im oberhaus wird das anders sein.

meine vermutung ist: wenn veh bleibt, bleibt auch hoffer.

als nur-konterstürmer hast du aber im modernen fußball nichts verloren. aber der 3. liga geht das vielleicht wieder. er könnte ja zu leipzig...

das würd ich so nicht unterschreiben. hoffer arbeitet ja wenn nicht im ballbesitz durchaus gut nach hinten - und gerade im "modernen fußball" (was auch immer das genau sein soll) ist pressing ja eine wichtige tugend. und nachdem die eintracht nächste saison wie gesagt eher selten feldüberlegenheit haben wird kann ich mir gut vorstellen, dass ein spieler wie hoffer als option durchaus sinn macht, zumal er ja wirklich einer der schnellsten is...

angeblich will neapel halt 1,5 mio, das ist dann doch ne hürde. die frage ist, ob die eintracht wen besseren billiger findet.

Ümit hat schon angekündigt, entweder in die Türkei zu gehen oder zurück nach Wien.

Und Hoffer ist eh nur ausgeliehen, der steht noch bei Neapel unter Vertrag und weiß wahrscheinlich gar nicht, wo er im August spielen wird. Abwarten.

man darf sich schon auf die gewalttätigen Ultras Frankfurt freuen (die großen Vorbilder von VK Tirol und I Furiosi) - die fahren auch zu Spielen der Amateure, wenn sie dafür Schlägereien bekommen (zb. gegen Waldhof Mannheim)

Naja wenns Spaß macht, warum nicht? Solange sich die Hools nur untereinander schlägern..

http://www.youtube.com/watch?v=E... re=related

Blödsinn. Waldhof Mannheim und die SGE verbindet eine Fanfreundschaft, da fahren die Ultras hin um gemeinsam zu feiern (siehe z.B. http://www.youtube.com/watch?v=M... O4heFm-L0)

Ein besseres Beispiel wäre Darmstadt 96...

... oder die kickers aus offenbach!

(sorry, meinte 98)

was du

alles weißt - beeindruckend.

glg

Austausch der extremerlebnisorientierten Fanschaften

Na super, da ist man möglicherweise die Kölner Bagage endlich los, kommt das Mainhattener Gesindel wieder aus dem Keller gekrochen.

muss halt mainz nächstes jahr absteigen ;-).

Wieso? Wir reihen uns doch mittlerweile voll in die Hool'-szene ein. Für den Ein-Cent-Münzen-Angriff auf Prinz Poldi hat es heute eine € 40.000,-- Strafe gehagelt. Das ist doch mal eine ordentliche Verzinsung.
Außerdem warten in der 2.BL unsere lieben Freunde aus der Pfalz und denen wollen wir uns nicht zumuten, da ärgern wir doch lieber die Bayern oder versalzen dem BVB das Triple.

cl spielt aber mainz noch nicht. und der trend des bvb ist eindeutig: meister - double - triple - weltherrschaft.

Sehr schön,

herzlichen Glückwunsch aus Innsbruck! :)

schade um aachen

die haben mir vor ca. 10 jahren sehr gut gefallen,
waren ja auch eine zeitlang in der bundesliga

Posting 1 bis 25 von 26
1 2

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.