Hockey Yearbook 2011

23. April 2012, 13:15
5 Postings

Das Beste aus der "Crunch Time" und vieles mehr: Mehr als 350 Buchseiten zum österreichischen Eishockey-Jahr 2011.

Im Herbst 2010 startete hier auf derStandard.at der Eishockey-Blog "Crunch Time", in dem seither Entwicklungen im nationalen und internationalen Eishockey kommentiert und analysiert werden. Kontinuierlich steigende Zugriffszahlen und das überwiegend positive Feedback der UserInnen ließen die Idee reifen, die besten Artikel dieser Kolumne, angereichert um weitere Inhalte, in gedruckter Form zu veröffentlichen. Das Produkt dieser Überlegungen ist das nun vor rund einem Monat erschienene Hockey Yearbook 2011, in dem auf über 350 Seiten das Eishockey-Jahr 2011 aus österreichischer Sicht dokumentiert wird.

Kernstück des Buches sind die umfangreichen Teamreports zu jedem Klub der Erste Bank Eishockey Liga. In einem in Österreich bisher ungekannten Detailgrad werden die Leistungen der Spieler und Vereine in der Saison 2010/11 analysiert und dargestellt. An die Rekapitulation der Finalserie 2011 schließen acht thematisch gegliederte Kapitel an, in denen sich neben ausgewählten "Crunch Time"-Artikeln auch eine Vielzahl umfangreicher Interviews mit Akteuren aus der Eishockey-Szene finden. Von den Anfängen des Spiels in Österreich bis zu gegenwärtigen Europäisierungstendenzen, vom problematischen Feld der Nachwuchsarbeit bis zu den rot-weiß-roten Cracks in der NHL - das Hockey Yearbook versucht sich in einer inhaltlich breit angelegten Bestandsaufnahme zum nationalen Eishockey, garniert mit zuvor unveröffentlichten Statistiken und Datensammlungen.

Für die Zukunft ist es geplant, das Hockey Yearbook in periodischen Abständen jeweils zum Ende eines Kalenderjahrs zu veröffentlichen. Die Premierenpublikation zum Jahr 2011 ist seit Kurzem im Buchhandel erhältlich, alle Informationen dazu finden sich auf hockey-yearbook.at. (red, 23.4.2012)

Hockey Yearbook 2011 von Hannes Biedermann (Hg.)

Erschienen im BOD-Verlag, ISBN 978-3842376953

Share if you care.